Detlefs missglückter Schmuggelversuch

Detlefs missglückter Schmuggelversucht
Detlefs missglückter Schmuggelversucht Ersatzhandy im Kulturbeutel versteckt 00:03:25
00:00 | 00:03:25

Ersatzhandy im Kulturbeutel versteckt

Nach den europäischen Metropolen Paris, London, Amsterdam und Istanbul wartet bei "Detlef muss reisen" eine exotische, eiskalte Destination auf den heimatverbundenen Moerser Jung. Am Frankfurter Flughafen erfährt Detlef von Redakteur Daniel das Reiseziel: Es geht nach Reykjavik.

- Anzeige -

Bevor die Crew die Reise antreten kann, muss Detlef nicht nur sein Handy und Portemonnaie, sondern auch seinen Koffer abgeben. Da das Team ihm zutraut, Geld zu schmuggeln, schließt Redakteur Daniel das Gepäck im Schließfach ein. Um auf Nummer sicher zu gehen, wird auch der Kulturbeutel durchsucht. Aber es kommt schlimmer als vermutet, denn der 44-Jährige hat zwischen Zahnpasta und Creme kein Geld, sondern ein zweites Mobiltelefon versteckt, um Ehefrau Nicole anrufen zu können. "Es wird mir kein Mensch draußen glauben, dass ich wirklich ein Handy schmuggeln muss, um mit meiner Frau telefonieren zu dürfen", ist Detlef sauer.

Damit auch Nicole weiß, dass ihr Göttergatte und sein Schmuggelversuch aufgeflogen sind, greift Daniel kurzerhand zum Hörer und ruft sie an. Doch Jähzorn-Legende Detlef lässt seinen Redakteur nicht zu Wort kommen, sondern nutzt die Gelegenheit, um seiner Frau die Schuld am Schmuggeldesaster in die Schuhe zu schieben: "Ich hab dir gesagt, wir sollen das in Tempo einwickeln. Du warst zu faul, um 'ne Tempodings mit mir zu kaufen. Selber schuld!"