Aktuell nicht im Programm

Deutschlands einziges männliches Helene-Fischer-Double sucht eine Wohnung

Eine Überraschung für Hanka Rackwitz

Schlagerstar Helene Fischer sucht eine Wohnung in Leipzig - fast. Denn nicht sie selbst, sondern das einzige männliche Helene-Fischer-Double Kevin Harnisch. Ein Fall für „mieten, kaufen, wohnen“-Maklerin Hanka Rackwitz. Die hat früher zu Techno abgefeiert und hört heute lieber die Turntablerockers. Doch wenn sie ihren nächsten Kunden so sieht, könnte sie glatt ein Fan von Schlagern werden. Als sie allerdings hört, dass Kevin für sein Showdasein sogar seinen Job gekündigt hat, wird sie misstrauisch. Kann sich dieser Kunde überhaupt eine Wohnung leisten? Das muss die Maklerin in Erfahrung bringen und ihm erst dann die hoffentlich passenden vier Wände präsentieren.

- Anzeige -

Ihr Kunde hat hohe Ansprüche, bei denen Maklerin Hanka Rackwitz jetzt schon weiß, dass sie diese nicht erfüllen kann. Kevin Harnisch wünscht sich eine Einbauküche, ein Tageslichtbad und einen Balkon – und das alles für maximal 350 Euro. „Balkon hat sie nicht, denn wir sind ja nicht bei ‚Wünsch dir was‘“, gibt Hanka Rackwitz vor der ersten Besichtigung zu. Der erste Eindruck vom Kunden und auch von der Wohnung ist gut. Die vorhandene Einbauküche ist zwar klein aber absolut ausreichend. Hanka Rackwitz hakt nach, was für ein „Künstler“ ihr Kunde eigentlich sei. Kevin rückt mit der Sprache raus: „Ich bin Deutschlands einziges männliches Helene-Fischer-Double.“ Bei so einem außergewöhnlichen Beruf kommt bei Hanka Rackwitz natürlich die Frage auf, ob Kevin Harnisch davon überhaupt leben kann. Doch bevor sie weiter nachhaken kann, tanzen die beiden ins Bad – welches für alles andere als Begeisterung sorgt. „Ich habe wahnsinnig viele Schminkutensilien, und da sehe ich hier ein Platzproblem“, gibt Kevin Harnisch zu bedenken.

Hanka Rackwitz ist sehr interessiert an dem Job ihres Kunden und möchte viel über Kevins Auftritte erfahren. Der ist optimistisch was seine Zukunft als Helene-Fischer-Double angeht: „Die große Fangemeinde kommt noch – hoffentlich.“ Dazu hat Hanka Rackwitz nicht viel zu sagen, also besichtigen die beiden den Wohn- und Schlafbereich. Auch dieser ist deutlich zu klein: „Mir fehlt hier der Platz für 180 Kleider.“

Es ist ihr zwar unangenehm, aber Hanka Rackwitz mag dem Einkommen ihres Kunden nicht recht vertrauen. Dieser bietet ihr jedoch sofort an, zum nächsten Besichtigungstermin Rechnung vorzulegen, die ein gesichertes Einkommen bestätigen. Es ist klar, dass diese Wohnung nicht das richtige für ihn ist und Kevin Harnisch ist sich nun auch sicher, dass er wohl doch eine Zwei-Raum-Wohnung braucht.

Kevin erscheint als Helene Fischer

Bei der nächsten Besichtigung gibt es eine große Überraschung für Hanka Rackwitz: Kevin erscheint als Helene Fischer. „Wie soll ich dich denn jetzt ansprechen? Als Kevelene oder was?“, scherzt die Maklerin. Ab jetzt ist Kevin voll und ganz Helenw und will auch so genannt werden. Hanka hat eine Wohnung gefunden, die zwar keine Einbauküche hat, dafür aber zwei Zimmer und einen Balkon. Zudem ist sie auch noch 55 Euro unter Kevins Budget. „Besser als die erste“, ist auch Kevins erster Eindruck. Doch das Bad hat kein Fenster – dafür gibt’s Minuspunkte. Aber das Wohnzimmer hat immerhin einen Balkon, welcher bei Kevin Harnisch aka Helene Fischer für Begeisterung sorgt: „Lässt schon fast den Minuspunkt vergessen.“ Doch plötzlich eilt das Helene-Fischer-Double aus der Wohnung. Hanka Rackwitz versteht die Welt nicht mehr, bis ihr Kunde mit einen Ghetto Blaster wieder auftaucht: Jetzt gibt es eine Privatvorstellung und es kommt Partystimmung auf. Hanka Rackwitz ist begeistert: „Jemand der etwas mit Inbrunst und Leidenschaft macht, der reißt mich immer mit!“

Im Schlafzimmer, das Kevin/Helene wahrscheinlich als Ankleidezimmer nutzen wird, werden die Fakten auf den Tisch gepackt: Kann Kevin sich die Wohnung leisten? Die Rechnungen zeigen, dass er es kann. Also kann Hanka ihm auch gut gelaunt als letzten Raum die Küche zeigen. Die ist zwar ohne Einbauküche, aber dafür ziemlich groß. Und Kevin Harnisch ist sich sicher: Er will die Wohnung.

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen
00:00 | 15:44

Miss Hannover und ihr Freund wollen keine Fernbeziehung mehr

Robert Neubauer soll für das Paar eine Wohnung suchen