SAMSTAGS I 18:00

Diana Eichhorn begleitet eine Tiersuchhundegruppe bei der Arbeit

Tiersuchhunde auf der Fährte

Tierschutzorganisationen gehen davon aus, dass jährlich etwa 300.000 Hunde und Katzen aus deutschen Haushalten spurlos verschwinden. Wenn der eigene Vierbeiner Reißaus nimmt, ist guter Rat teuer! hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn besucht die "Tiersuchhundegruppe Vulkaneifel", um ihr bei der Arbeit über die Schulter zu schauen.

- Anzeige -
hundkatzemaus Tiersuchhunde
Diana Eichhorn macht sich mit der Hundegruppe Vulkaneifel auf die Suche nach vermissten Tieren © VOX-DOCMA TV - Phillippe Lamielle

Tiersuchhunde spüren vermisste Vierbeiner durch die Witterung des Individualgeruchs auf. Ein möglichst unverfälschter und intensiv duftender Geruchsgegenstand eignet sich für das Fährtenlesen am besten. Ob der sogenannte "Pet-Trailer" bei seiner Suche erfolgreich sein wird, hängt vor allem von Witterungsbedingungen wie Wind und Regen ab.

Was tun, wenn das eigene Tier vermisst wird?
Alle Infos dazu gibt es in unserer hundkatzemaus-GALERIE "Tiere vermisst".

HIGHLIGHTS

Köstliche Backideen für Ihren Stubentiger
00:00 | 08:47

Naschkatzen aufgepasst!

Köstliche Backideen für Ihren Stubentiger