SAMSTAGS I 18:00

Diana Eichhorn im Lübbenauer Spreeweltenbad

Schwimmen mit Pinguinen

Durch ihren schwankenden und watschelnden Gang geben Pinguine an Land eher eine schwerfällige Figur ab. Trotz ihres geschmackvollen Kleidungsstils überzeugen die tierischen Frackträger bei ihren ausgedehnten Fußmärschen nicht gerade durch Eleganz, Grazie und Anmut. Obwohl die Fortbewegung an Land unbeholfen erscheint: Ihr Gang erweist sich als unerwartet energieeffizient. Durch ihre voluminöse Fettschicht und ihre verhältnismäßig umfangreiche Körperfülle müssten die Pinguine beim Gehen normalerweise sämtliche Körpermassen in Bewegung setzen. Durch ihren Watschelgang vermeiden sie das Anheben ihres Eigengewichts und sparen so Energie.

- Anzeige -
hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn
hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn geht auf Tuchfühlung mit den tierischen Frackträgern.

Dennoch ist das bevorzugte Element der Pinguine zweifelsohne das Wasser. Hier können die flugunfähigen Seevögel ihre Schwimm- und Tauchkünste unter Beweis stellen - hier sind sie Meister in ihrem Fach und glänzen durch wendige und schnelle Bewegungen. Die kleinen Humboldtpinguine können beispielsweise bis zu 30 Stundenkilometer schnell schwimmen.

Um die Pinguine aus nächster Nähe bei ihren akrobatischen Sprüngen und Planschpausen beobachten zu können, muss man nicht zwangsläufig auf die Südhalbkugel reisen. Im Spreeweltenbad in Lübbenau sind Badegäste und Pinguine nur durch eine Glasscheibe voneinander getrennt. Im Außenbereich des Erlebnisbades kann man dicht an dicht mit den geselligen Tieren um die Wette schwimmen.

Diana Eichhorn wagt den Sprung ins Nass

hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn
Im Lübbenauer Spreeweltenbad erfährt hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn alles über Pinguine.

hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn besucht die modernste Pinguinanlage Europas und trifft sich mit der Filmtiertrainerin Nicolle Müller. Pinguine sind sehr verspielte und neugierige Tiere. Durch individuelles Training werden sie gefordert und beschäftigt. Langeweile hat hier keine Chance.

Auch der Jagdinstinkt kommt dabei nicht zu kurz: Beim Reizangeltraining wird ein rotes Spielzeug durch das Wasser gezogen. Aber auch Diana geht schließlich auf Tuchfühlung mit den schwarz-weißen Südamerikanern und wagt den Sprung ins kalte Wasser. Die Färbung der Pinguine erweist sich nebenbei als perfekter Schutz gegen Fressfeinde aus Luft und Wasser. Mit ihrem schwarzen Rücken sind sie von oben kaum von der dunklen Wasseroberfläche zu unterscheiden. Ihr weißer Bauch kommt dementsprechend der Farbe des reflektierende Sonnenlichts auf der Meeresoberfläche sehr nahe.

Im Lübbenauer Spreeweltenbad werden auch Lehrprogramme für Kinder und Schüler und außerschulische Bildungsmaßnahmen angeboten. Aber nicht nur Pinguinfreunde kommen hier auf ihre Kosten, auch für die Humboldtpinguine gibt es einiges zu sehen. Die Badegäste tummeln sich vor der Glasscheibe und so fragen sich die Pinguine möglicherweise: Wer sitzt hier im Zoo und wer ist der Beobachter?

Buchtipps

Pinguin: Mythos Tier

Stephen Martin und Ursula Held

Gerstenberg-Verlag, 2011

ISBN: 978-3836926454, EUR: 14,95

200 Seiten

Pinguine: Lebensraum, Nahrung, Verhalten

Daniel Gilpin

Parragon- Verlag, 2007

ISBN: 978-1407506296, EUR: 10,95

96 Seiten - Eine faszinierende Bilddokumentation.

Arktis und Antarktis:

Von Pinguinen, Polarlichtern und stürzenden Stürmen

Roland Knauer und Kerstin Viering

Mareverlag, 2011

ISBN: 978-3866481336, EUR: 26,00

336 Seiten - Ein kunstvoll illustrierter Band der Reihe Marewissen.

Filmtipp

Die Reise der Pinguine

Luc Jacquet, 2005

Freigegeben ab 12 Jahren

DVD: ab EUR 6,35

Das Spreeweltenbad in Lübbenau

HIGHLIGHTS

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"
00:00 | 00:40

Nächsten Samstag ab 18:00 Uhr

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"