SONNTAGS I 17:00

Die Autodoktoren

"auto mobil"-Autodoktoren Hans-Jürgen Faul (r.) und Holger Parsch (l.)

Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch

Wir schicken wieder unsere Autodoktoren los! Hans-Jürgen Faul und Holger Parsch sind Autoexperten. Der gelernte Kfz-Mechaniker und der gelernte Kfz-Elektriker haben jeweils einen eigenen Betrieb und jahrzehntelange Erfahrung.

- Anzeige -

Die Erfahrung möchten die Autodoktoren jetzt mit Ihnen teilen. Von A wie Antriebswelle bis Z wie Zündfunken stellen Ihnen Holger Parsch und Hans Jürgen Faul ihr gesammeltes Wissen zu Verfügung.

Diesmal: Die Hydrostößel

"auto mobil"-Autodoktoren Hans-Jürgen Faul (r.) und Holger Parsch (l.)

Kraftstoff, Zündung, Luft und Kompression – das sind die Komponenten, die zur Verbrennung im Motorraum benötigt werden. Fehlt eine dieser Komponenten, kann die Verbrennung nicht erfolgen – der Motor springt nicht an.

Die Ventile sorgen dafür, dass beim Ottomotor das Kraftstoff-Luftgemisch in die Brennkammern des Motors gelangt. Gesteuert werden die Ventile durch die Ventilsteuerung. Sie ist also für das das Öffnen und Schließen der Lufteinlass- und Abgasaustrittskanäle verantwortlich. Damit sich die Ventile öffnen, muss Druck auf sie ausgeübt werden.

Angesteuert wird der Mechanismus der hydraulischen Ventilsteuerung durch die so genannten Hydrostößel. Diese sitzen unterhalb der Nockenwelle. Vorteil der Hydrostößel ist der mechanische Ausgleich des Ventilspiels, durch den das manuelle Einstellen entfällt. Mittels Drehbewegungen erzeugt die Nockenwelle über so genannte Kippschalter Druck auf die ölgefüllten Hydrostößel. Durch den erzeugten Druck öffnen sie sich.

Bleibt das Hydroventil hängen, kann das Ventil nicht schließen, die Kompression sich nicht aufbauen und der Zylinder nicht arbeiten.