Demnächst wieder im Programm

Die Chefin des Sacher Hotels kennt sich mit Gästen aus

Elisabeth Gürtler
© Kitzbühl/Tirol, Block 223, Mit E

Elisabeth Gürtler im Porträt

Hotelière Elisabeth Gürtler wurde 1950 in Wien geboren und studierte dort an der Hochschule für Welthandel. Nach dem Tod ihres Ex-Mannes Peter Gürtler trat die Diplom-Kauffrau sein Erbe an und wurde Geschäftsführerin der berühmten Hotels Sacher in Wien und Salzburg sowie der Sachertorten AG und diverser Beteiligungsfirmen. Aufgrund ihres außerordentlichen Engagements für langjährige Verdienste um die Republik Österreich wurde ihr der Berufstitel Kommerzialrätin verliehen, weitere Auszeichnungen folgten. Von 1999 bis 2007 organisierte die Hotel-Direktorin den Wiener Opernball. Ab 2007 übernahm Elisabeth Gürtler, die 1979 Vizestaatsmeisterin im Dressurreiten wurde, die Leitung der Spanischen Hofreitschule. Seit 2010 organisiert sie dort den Sommerball „Fête Impériale“. Die Sacher-Chefin war Generalrätin der Nationalbank und erhielt 2011 den „Leading Legends Award“ für ihr persönliches Engagement. Zudem wurde sie zum „Independent Hotelier of the World 2014“ gewählt und hält zahlreiche Aufsichtsrats- und Vorstandsmandate inne.

- Anzeige -

Das kocht Elisabeth Gürtler

Vorspeise: Terlaner Weinsuppe mit Safran- und Zimtcroutons

Hauptspeise: Im ganzen gebratenen Karwendelhirsch mit Strudel und Preiselbeerbirne

Nachspeise: Sauerrahmschmarrn mit Nougatknödel auf Karamellsauce, Zimteis und Zwetschgenröster

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"
00:00 | 03:38

Belle La Donna erkocht sich 21 Punkte

"Ich dachte, es kommt noch eine Überraschung"