Aktuell nicht im Programm

Die dunkelsten Seiten der Märchen

Grimm - Eine düstere und fantastische Welt
(c) Foto: VOX/NBC Universal, Inc.

Wenn sie nicht gestorben sind, dann töten sie noch heute!

Eltern, bringt eure Kinder ins Bett – jetzt ist Märchenstunde: VOX bringt den außergewöhnlichen US-Serien-Hit Grimm in die heimischen Wohnzimmer. Es ist der Start in eine außergewöhnliche Krimireihe, in eine düstere und fantastische Welt, in der die Kreaturen aus Grimms Märchen, aus Fabeln und alten Legenden schaurige Wirklichkeit werden.

- Anzeige -

Erschaffen hat sie unter anderem David Greenwalt, der schon als Produzent der weltweiten Erfolgsserien „Akte X“ und „Buffy“ von sich reden machte. Unterstützt wird er unter anderem von dem „Rush Hour“-Autor Jim Kouf. Zum Leben erweckt werden die fantastischen Kreaturen in der Serie mit Hilfe einzigartiger Special Effects und aufwendigem Make-Up von keinem geringeren als Oscar-Preisträger Barney Burman („Star Trek“). VOX zeigt die neue Serie immer montags um 21:15 Uhr:

„Grimm ist absolut einzigartig unter den Krimi-Serien“, so Hauptdarsteller David Giuntoli. „Anstelle von Verbrecherkartellen, Drogendealern und anderen Übeltätern sind es in Grimm Kreaturen aus Märchen und alten Sagen, die sehr, sehr düstere Dinge tun – und das in unserer realen Welt.“

Grimm

Detective Nick Burkhardt (David Giuntoli, „Turn the Beat Around“) löst Mordfälle im Dezernat von Portland – und er hat eine besondere Gabe. Als Nachfahre der „Grimms“ ist er in der Lage, mysteriöse Kreaturen unter den Menschen zu erkennen, die den normalen Blicken verborgen bleiben. Nur er weiß, dass hinter der offensichtlichen Welt noch eine verborgene Wirklichkeit liegt, die Menschen nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen. Denn die Geschöpfe aus Grimms Märchen, überlieferten Legenden und alten Sagen existieren wirklich – sie leben direkt unter uns und führen meistens nichts Gutes im Schilde. Seine Bestimmung ist es, das Gleichgewicht zwischen Gut und Böse aufrecht zu erhalten, eine Balance zwischen den Menschen und den mythologischen Wesen herzustellen – und sich gnadenlos an die Fersen der unheimlichen Mörder zu heften. Sein Partner, Lieutenant Hank Griffin (Russell Hornsby, "Lincoln Heights"), weiß nichts von Nicks Bestimmung, auch seine Verlobte Juliette Silverton (Bitsie Tulloch, „Quarterlife“) ist ahnungslos. Eine Gratwanderung, die den jungen „Grimm“ Nick mehr als einmal in Erklärungsnot bringt. Als sich auch noch der zwielichtige Monroe (Silas Weir Mitchell, "Prison Break") in sein Leben mischt, bleibt nichts mehr, wie es war. Nick muss seine Bestimmung akzeptieren und begibt sich auf die Jagd der mordlüsternen Kreaturen.

Hintergrund:

Ob „Rotkäppchens“ schicksalhafte Begegnung mit dem bösen Wolf, die Tat des gnadenlosen „Rattenfängers“, der sich an seinen Mitmenschen rächt, die schöne „Rapunzel“, die in einem Turm zur ewigen Einsamkeit verdammt wird oder „Hänsel und Gretel“, die ein grausiges Schicksal im Wald ereilt - die neue Mystery-Crime-Serie „Grimm“ lädt ein zur Märchenstunde der etwas anderen Art.