Die größten Pop-Clans

100 Songs, die die Welt bewegten: Tokio Hotel
'Tokio Hotel' (v.l.): Gustav Schäfer, Bill Kaulitz, Tom Kaulitz, Georg Listing (c) Foto: VOX/Universal Music

Die größten Pop-Clans

Es gibt Songs, die die Menschen noch Jahre oder sogar Jahrzehnte nach ihrem Erscheinen berühren. In den Herzen von Rock- und Popmusikfans haben diese Stücke Spuren hinterlassen, sie haben Geschichte geschrieben und Türen geöffnet, Grenzen gesprengt, Moden kreiert und Künstler inspiriert. In der neuen Musik-Doku "100 Songs, die die Welt bewegten" blickt VOX zurück auf 60 Jahre Rock- und Popgeschichte und berichtet über die Hintergründe von Evergreens und ihren Machern.

- Anzeige -

Ob "Seven Nation Army" von den White Stripes, Elvis Presleys "That's All Right" oder Oasis mit "Wonderwall": In einem bunten Mix aus Greatest Hits verschiedener Stilrichtungen und Dekaden widmet sich "100 Songs, die die Welt bewegten" in jeder Folge einem besonderen Musik-Thema. Wer sind die größten Pop-Clans? Welche sind die schönsten Liebeslieder? Was waren die heißesten Hits? Und welche Künstler sorgten mit ihrer Musik für eine bessere Welt?

Geschwister, Ehepaare und Familien-Clans, die Popgeschichte geschrieben haben

Gemeinsam mit bekannten Zeitzeugen und Musikexperten geht die Musik-Doku den Geschichten der Songs auf die Spur. Hausmusik mal anders - die dritte Folge von "100 Songs, die die Welt bewegten" widmet sich Geschwistern, Ehepaaren und Familien-Clans, die Popgeschichte geschrieben haben. Die Sendung erzählt die Storys hinter Hits u.a. von den Bee Gees, Abba, den Jackson 5, von Oasis, Bob Marley und Tina Turner. Der Blick hinter die Kulissen offenbart nicht selten Abgründe - aber das kommt ja bekanntlich in den besten Familien vor.

Erzählt wird unter anderem die Geschichte von Ozzy Osbourne, der mit Black Sabbath das Genre des Heavy Metal begründete und durch eine Reality-Serie im US-Fernsehen den ganzen Osbourne-Clan zu Stars machte. Oder die Geschichte der Beach Boys, die mit "Good Vibrations" den Surfsound an die Spitze der Charts bringen - dabei hat Bandgründer und musikalischer Kopf der Band Brian Wilson Angst vor Wasser und steht in seinem ganzen Leben niemals auf einem Surfbrett. Und die Kaulitz-Zwillinge Bill und Tom von Tokio Hotel erzählen, warum ihr Megahit "Durch den Monsun" beinahe in der Versenkung verschwunden wäre.