Die große Samstags-Dokumentation: "Immobilienwahnsinn - Wird Wohnen zum Luxus?"

Einfamilienhaus VOX
Die große Samstags-Dokumentation: "Immobilienwahnsinn - Wird Wohnen zum Luxus?" am 15.08. um 20.15 Uhr bei VOX © Immobilienwahnsinn - wird Wohnen, VOX/Spiegel TV

Wenn der Traum vom Eigenheim zum Alptraum wird ...

Berlin, Hamburg, Köln und an der Spitze München: In Deutschlands Metropolen steigen die Mieten auf Rekordniveau. Mittlerweile sorgt sich selbst die Mittelschicht, denn auch für Besserverdiener ist Wohnraum zum Luxusgut geworden. Wer heute eine neue Bleibe sucht, muss damit rechnen, mindestens 20 bis 30 Prozent mehr zu zahlen als jemand, der schon seit ein paar Jahren in seiner Wohnung wohnt.

- Anzeige -

In den Städten scheint kein Ende der Preisspirale in Sicht, auch nicht beim Hauskauf. Aus Angst vor der Euro-Krise und dank Niedrigzinsen flüchten viele Anleger in Immobilien. Der Traum vom Eigenheim kann mitunter zu einem nie enden wollenden Alptraum werden, vor allem dann, wenn es bei der Finanzierung zu Komplikationen kommt.

Die vierstündige SPIEGEL TV-Dokumentation "Immobilienwahnsinn - Wird Wohnen zum Luxus?" zeigt, dass betuchte Investoren sogar noch weiter gehen: Sie kaufen Häuser, kündigen Sanierungen an, bieten "Abfindungen" für den freiwilligen Auszug oder drohen gleich mit Klage, um die neu renovierten Wohnungen entsprechend teurer auf dem Markt anbieten zu können. Die alten Mieter müssen raus und sehen sich gezwungen, etwas Neues zu suchen. Und das wird immer schwieriger. Jetzt endlich hat sogar die Politik das Problem erkannt.

Not macht erfinderisch

VOX Leben in alten Zirkuswagen in Tempelhof
Kreative Wohnlösungen: Leben in alten Zirkuswagen in Tempelhof © Immobilienwahnsinn - wird Wohnen, VOX/Spiegel TV

Bis dahin helfen sich die Menschen selbst. Die Not macht erfinderisch: Ob als Hauswächter in einem leer stehenden Krankenhaus oder alternative Dorfgenossenschaft, im innovativen Mehrgenerationen-Haus, einem gläsernen Gewächshaus oder im Wohnwagen auf dem Campingplatz - immer mehr Menschen suchen mit unkonventionellen Ideen nach Alternativen für ein neues, günstiges Zuhause.

SPIEGEL TV hinterfragt den aktuellen "Immobilienwahnsinn", stellt außergewöhnliche Wohn-Projekte vor, besucht kreative Mieter, berichtet vom Schicksal zweier Familien, die beim Hausbau einen Alptraum erlebt haben - und begleitet in den Metropolen München und Berlin die führenden Makler der Stadt. Aktuelles Highlight: ein Haus am See, für 2 Millionen Euro ...

Als Experten kommentieren die Wohnsoziologin Prof. Christine Hannemann, Reiner Wild, Geschäftsführer des Berliner Mietervereins, Yvonne Willicks, Hauswirtschaftsmeisterin und Moderatorin und Jürgen Michael Schick, Investmentmakler und 2. Vorsitzender des Immobilienverbands Deutschland (IVD).