Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen 2016: Alle Investoren wollen den Deal mit "Blufixx"

Das gab es noch nie: Alle "Löwen" kämpfen um einen Deal

Ist "Blufixx" die ultimative Lösung für Reparaturen? Ähnlich wie bei der Herstellung von Zahnkronen oder Füllungen entwickelte Gründer Dinko Jurcevic einen Klebstoff und die dazugehörigen Stifte mit LED-Licht, die den Kleber direkt aushärten. Das verhindert die Verformung empfindlicher Konstrukte beim Aushärtungsprozess. 200.000 Euro braucht der Gründer für sein Unternehmen, im Gegenzug bietet er zehn Prozent Firmenanteile. Für die "Löwen" Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Ralf Dümmel und Jochen Schweizer ist schnell klar: Hier muss man zuschlagen. Zwischen den Investoren entbrennt ein harter Kampf, den am Ende Carsten Maschmeyer für sich entscheiden kann.

- Anzeige -

Die Investoren sind von "Blufixx" begeistert

Gründer Dinko Jurcevic (40) hat mit "Blufixx" einen ganz speziellen Klebestift entwickelt: Ähnlich wie bei der Herstellung von Zahnkronen oder Füllungen kreierte der ehemalige Zahntechniker einen Klebstoff und die dazugehörigen Stifte mit LED-Licht, die den Kleber direkt aushärten. Das verhindert die Verformung empfindlicher Konstrukte bei der Aushärtung. Die Stifte sind nicht nur beim Modellbau sehr gefragt, sondern auch perfekt für andere Reparaturen geeignet. Dinko Jurcevic hält bereits mehrere Patente an dem Produkt und verkauft es in zahlreichen Baumarktketten im europäischen Raum sowie z.B. in den USA und Kanada. Produziert wird in Deutschland.

Neugierig lassen sich die "Löwen" beim Pitch den Klebestift vorführen und sind sofort überzeugt: Dieses Produkt kann was. "Total Hammer", staunt Frank Thelen. "Amazing!" Auch an den Zahlen gibt es soweit nichts zu beanstanden. Carsten Maschmeyer stellt hohe Umsätze in Aussicht und macht ein erstes Angebot: 200.000 Euro gegen zehn Prozent Anteile. Damit entspricht er genau der Vorstellung des Gründers. Aber die anderen "Löwen" lassen das so nicht auf sich beruhen. Jetzt steigt Frank Thelen ein: "Carsten hat gerade gesagt, er würde gerne 20, 30 Millionen Umsatz machen. Ich würde mich so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, ich will deutlich mehr machen." Dann eilt er zu seiner Kollegin Judith Williams und versucht sie leise zu einer gemeinsamen Investition zu überreden. Währenddessen bleiben auch Jochen Schweizer und Ralf Dümmel nicht untätig und beginnen ihrerseits leise ihre Besprechung. Was hecken sie da wohl alle aus? Für Judith Williams ist jedenfalls klar, was sie von dem Gründer hält. "Sie sind eine Perle!" Sie und Frank Thelen legen folgendes gemeinsames Angebot auf den Tisch: 300.000 Euro gegen 20 Prozent Firmenanteile. Aber damit ist noch nicht das letzte Wort gesprochen. Frank Dümmel und Jochen Schweizer legen nach. Sie wollen gemeinsam ebenfalls 300.000 Euro investieren gegen 20 Prozent Anteile. Jetzt hat Gründer Dinko Jurcevic die Qual der Wahl: Alle "Löwen" wollen bei "Blufixx" einsteigen.

"Das ist Bullshit!" Jetzt werden die "Löwen" zu Konkurrenten

V.l.: Ralf Dümmel, Jochen Schweizer, und Dinko Jurcevic
Ralf Dümmel und Jochen Schweizer inspizieren den "Blufixx" © VOX / Bernd-Michael Maurer, Blufixx

Und plötzlich kommt es zu einer harten Auseinandersetzung zwischen den "Löwen": Als Jochen Schweizer die Vorteile seines und Ralfs Angebot darlegt und auf die gemeinsamen Stärken hinweist – zum Beispiel Onlinemarketing seinerseits und Ralf Dümmel mit 40 Regalen im stationären Einzelhandel – greift Frank Thelen harsch ein: "Sorry, das ist Bullshit! Ihm gehören keine Retail-Sachen, genauso wie hier keinem irgendwelche Regale gehören." Ralf Dümmel lässt das so nicht auf sich sitzen und stellt klar: "Wir bestücken wöchentlich 6.000 Regale." Nach einer weiteren heftigen Diskussion muss Dinko nun seine Entscheidung treffen. Er sucht jemanden, mit dem er eng und persönlich zusammenarbeiten kann. Bevor er zu einem Ergebnis kommt, legt Carsten Maschmeyer nach und erhöht sein Angebot auf 300.000 Euro, bleibt aber bei zehn Prozent Anteilen.

Dinko steht vor der harten und für sein Unternehmen lebenswichtigen Entscheidung. Jetzt muss er alles richtig machen. Zum ersten Mal in "Die Höhle der Löwen" hat ein Gründer Angebote von allen Investoren auf dem Tisch liegen. Und dann kommt seine Antwort: "Herr Maschmeyer, mit Ihnen mache ich das!" Der Deal ist perfekt – Blufixx geht mit Carsten Maschmeyer in die Zukunft.