Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen 2016: Das Handtuch "Towell+" sorgt bei den Löwen für Begeisterung

Kommt mit "Towell+" die Handtuch-Revolution?

Mit ihrer Designagentur "Thinks" haben Lennart Rieper (27), Florian Goecke (27) und Paul Dudda (33) sich bereits einen kleinen Traum erfüllt. Doch um wirklich durchstarten zu können, brauchen sie die Hilfe von erfahrenen Unternehmern. Bei "Die Höhle der Löwen" stellt das Trio sein erstes Produkt vor – ein innovatives Handtuch namens "Towell+", das den Sport-Alltag erleichtern soll. Die Hamburger Jungs bieten den "Löwen" 20 Prozent ihrer Firmenanteile für 250.000 Euro und schnell wird eines klar: Dieser "Mega-Pitch" lässt alle "Löwen" staunen.

- Anzeige -

"Towell+" macht die "Löwen" wunschlos glücklich

Um ihre potenziellen Investoren auf den Geschmack von "Towell+" zu bringen, führen Lennart Rieper, Florian Goecke und Paul Dudda den "Löwen" das Handtuch in Aktion vor. Die drei Gründer wollen ihnen beweisen, dass das Training mit "Towell+" nicht nur einfacher, sondern auch stressfreier und hygienischer ist. Kein lästiges Verrutschen an Fitnessgeräten mehr und endlich ein Platz für Wertsachen – das alles bietet "Towell+". Das innovative Baumwoll-Handtuch lässt sich kinderleicht über Hantelbänke und Co. spannen und verfügt außerdem über einen praktischen Magnetclip, mit dem man das Handtuch im Handumdrehen an jedes Gerät hängen kann. Damit die "Löwen" sich ein Bild von der hochwertigen Qualität des Handtuchs machen können, bekommt jeder ein eigenes Exemplar. Unternehmer Jochen Schweizer ist von dem Produkt beeindruckt: "Eine ganz, ganz tolle Idee und sehr innovativ!" Auch die anderen "Löwen" sind hellauf begeistert von "Towell+". "Ihr habt heute für mich den fast perfekten Produkt-Pitch gemacht", lobt Frank Thelen die Gründer für ihre Präsentation. Als Judith Williams entdeckt, dass der Magnetclip gleichzeitig auch als Schlaufe genutzt werden kann, ist auch sie begeistert. Die Idee der Gründer kommt sehr gut bei den "Löwen" an und Carsten Maschmeyer lobt als ehemaliger Langstreckenläufer das Material des Handtuchs: "Mir gefällt es sehr gut, dass es aus Baumwolle ist." Selbst Waschgänge von bis zu 60 Grad sind kein Problem für das robuste Handtuch und den integrierten Magnetclip, versichern die Gründer.

"Towell+" soll nicht das letzte Produkt des Trios sein

Das "Towell+"-Team (v.l.): Florian Goecke, Lennart Rieper und Paul Dudda
Die Gründer von "Towell+" sorgen in "Die Höhle der Löwen" für Begeisterung © VOX, Das "Towell"-Team

Mit ihrem ersten Produkt finden Lennart, Florian und Paul großen Anklang bei den "Löwen", doch die Hamburger Jungs haben Größeres vor. "Unser Herz schlägt für Produktdesign. Wir wollen neue Produkte machen. Das ist das, was wir am besten können", sagt Florian. Da die drei Gründer immer wieder auf Messen und Festivals unterwegs sind, brauchen sie zusätzlich zu den 250.000 Euro einen Betrag in Millionenhöhe, um weitere Produkte zu entwickeln. Obwohl Carsten Maschmeyer von dem Produkt begeistert ist, möchte er lieber in Gründer investieren, die sich auf ein Produkt konzentrieren und steigt aus einem möglichen Deal aus. Umso besser für Frank Thelen, der bereit ist, den Deal der Gründer anstandslos einzugehen, ohne zu verhandeln. Besser kann es doch gar nicht laufen, oder?! Doch! Denn auch Ralf Dümmel und Jochen Schweizer haben Interesse an "Towell+" und weiteren kreativen Ideen aus dem Hause "Thinks". Die beiden Unternehmer wollen den Deal ebenfalls zu den genannten Konditionen eingehen. Während Judith Williams sich zu Carsten Maschmeyer gesellt und den anderen "Löwen" den Vortritt lässt, haben die jungen Gründer die Qual der Wahl. Die drei Gründer beratschlagen sich kurz und fassen einen Entschluss. "Frank, es tut uns wirklich leid, dass wir uns nicht für dich entscheiden können", sagt Paul. Damit steht es fest: Ralf Dümmel und Jochen Schweizer investieren nicht nur in "Towell+", sondern auch in neue, innovative Produkte der Designagentur "Thinks".