Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen 2016: Drei "Löwen" kämpfen um einen Deal mit "myChipsBox"

Ebru und Erol Kaynak wollen mit "myChipsBox" ganz nach Vorne

Mit ihrem Produkt "myChipsBox" will das Gründer-Ehepaar Ebru und Erol Kaynak voll durchstarten. Auf der Suche nach einem Partner, der ihnen hilft ihre leckeren und gesunden Chips in Cash umzuwandeln, haben sie sich auf den Weg in "Die Höhle der Löwen" gemacht. Erol und Ebru hoffen, auf die Expertise von Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Ralf Dümmel, Frank Thelen oder Jochen Schweizer zählen zu können.

- Anzeige -

Die Gründer hoffen auf einen knackigen Deal

Was passiert, wenn ein Investmentbanker und eine Lebensmitteltechnikerin vor dem Chips-Regal stehen und vom Angebot gar nicht begeistert sind? Sie entscheiden sich, selbst zu Chips-Produzenten zu werden. Das haben auch Ebru und Erol Kaynak gemacht. Das Ehepaar hat es sich zur leidenschaftlichen Aufgabe gemacht, gesunde und leckere Chips herzustellen. Ihre Firma "myChipsBox" ist für beide eine absolute Herzensangelegenheit, in die sie viel Zeit und Energie investieren. Dieser Einsatz lohnt sich. Seit 2015 arbeiten Erol und Ebru Vollzeit für ihr Unternehmen und konnten sich in vielen deutschen Lebensmittelmärkten einen guten Namen erarbeiten.

Mit ihrer Idee, klassische Kartoffelchips mit luftgetrockneten Gemüsechips zu kombinieren, kommen sie bei den Kunden gut an. Dabei setzen die Gründer auf ein großes Angebot in feinster Bio-Qualität und ohne künstliche Geschmacksverstärker. Eine weitere Besonderheit: Damit die Chips nicht zerdrückt werden, werden sie in einer edlen und funktionalen Box geschützt. Damit fällt "myChipsBox" in jedem Regal sofort auf.

Um ihr Produkt weiter nach vorne zu bringen, wünschen sich die Gründer nicht nur von der Erfahrung und dem Wissen der Löwen zu profitieren, sondern auch eine kräftige Finanzspritze. Für ein Investment in Höhe von 200.000 Euro bieten Ebru und Erol Kaynak den "Löwen" 12,5 Prozent Firmenanteil.

Drei "Löwen" wollen einen "Chips-Deal"

Charmant präsentieren Ebru und Erol Kaynak ihr Produkt und können geschmacklich auf ganzer Linie überzeugen. Trotzdem machen es die "Löwen" den Gründern nicht leicht. Jochen Schweizer vermutet eine Chips-"Mogelpackung". Er merkt kritisch an, dass in der Box ungesunde Kartoffelchips mit gesunden Gemüsechips kombiniert werden: "Das ist eine Art Alibifunktion."

Das sieht Judith Williams ganz anders: "Chips sind nicht so schlimm, wenn sie nicht so fettig sind. Diese hier haben eine sensationelle Qualität. Das haben Sie wahnsinnig gut umgesetzt" Gemeinsam mit Frank Thelen macht sie den Gründern ein Angebot: 300.000 Euro für 25 Prozent Anteile. Ein weiteres Angebot gibt Ralf Dümmel ab. Er ist begeistert von der Leidenschaft und dem Konzept der Gründer und bietet ihnen "das Rundum-sorglos-Paket" an. Ohne zu verhandeln, lässt er sich auf den Wunsch-Deal der Gründer ein und kann sie damit für sich gewinnen. Mit der Hilfe des erfahrenen Investors kann "myChipsBox" jetzt richtig durchstarten.