Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen 2016: Exklusive Onlinevorschau auf den Pitch für "Lalatz"

Lätzchen und Tischset in Einem

Eva Schrader, Mutter von vier Kindern, stellt den Investoren in "Die Höhle der Löwen" ihre Erfindung vor: Den "Lalatz", einen extra langen Latz, der gleichzeig als Tischset dient. Einige hundert Lätze wurden schon verkauft, aber um ihre Erfindung in die Läden zu bringen, braucht die Gründerin einen strategischen Partner und natürlich eine kräftige Finanzspritze. Ihr Vorschlag an die "Löwen": 100.000 Euro für zehn Prozent Firmenanteile. Ob sich Judith Williams, Frank Thelen, Carsten Maschmeyer, Ralf Dümmel oder Jochen Schweizer von der Idee begeistern lassen?

- Anzeige -

"Wir haben eine Millionärin vor uns!"

Ständig Kleckerei am Tisch, wenn die Kinder beherzt zugreifen? Mit dem "Lalatz" sollen sowohl Tisch als auch die Kleidung der Kids von hartnäckigen Flecken verschont bleiben. Die vierfache Mutter Eva Schrader hat aus ihren eigenen Erfahrungen am Esstisch die Idee dafür entwickelt. "Also, wir haben eine Millionärin vor uns", stellt Carsten Maschmeyer als erstes fest, als er Evas hohe Firmenbewertung hört. Die Gründerin lässt sich davon nicht beirren und beginnt mit ihrem Pitch. Sie präsentiert den "Lalatz" und zeigt an ihren mitgebrachten Puppen, wie er im Vergleich mit herkömmlichen Kinderlätzchen funktioniert. Die extra lange Form des Latzes, der bis zum Tisch reicht und eine extra Markierung für die Position des Esstellers hat, soll für unfallfreies Essen sorgen. Der "Lalatz" ist in verschiedenen Altersstufen zu gebrauchen, erklärt Eva weiter. Babys zum Beispiel, die noch ein Fläschchen bekommen, können mit dem Lätzchen komplett abgedeckt werden. Wenn die Kinder dann im Brei-Löffel-Alter sind, also im besten "Klecker-Alter", gibt es ebenso die passende Größe wie für Kindergarten-Kinder. Für diese wäre der "Lalatz" dann sogar noch eine Spiel- und Kochschürze, so dass sie in der Küche den Eltern beim Kochen helfen können.

Ob diese Idee die "Löwen" überzeugt und Eva einen Deal ergattert, sehen Sie am Dienstag, den 20. September 2016 um 20:15 Uhr.