Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen: Jochen Schweizer investiert in "Hip Trips"

"Hip Trips": Die etwas anderen Erlebnisreisen
"Hip Trips": Die etwas anderen Erlebnisreisen Jochen Schweizer investiert in das junge Unternehmen 00:12:51
00:00 | 00:12:51

Trennungreise oder Extreme-Adrenaline-Tour

Das Gründer-Pärchen Christina Borensky und Georg Schiffmann setzt auf eine außergewöhnliche Idee: Mit ihren individuellen Erlebnisreisen möchten die beiden die Unternehmer von "Die Höhle der Löwen" überzeugen und benötigen für den weiteren Aufbau ihres Konzepts 150.000 Euro von den Investoren.

- Anzeige -

Christina und Georg verbinden Erlebnisse mit Reisen. Die Gründer haben ihr Hobby zum Beruf gemacht und bieten mit ihrem Unternehmen "Hip Trips" ausgefallene Themenreisen an: "Hip Trips ist eine Online-Reise-Plattform, die spezialisiert auf Individualreisen ist. Es geht also nicht mehr nur darum, wohin man fliegt, sondern vor allem, dass man vor Ort ein unvergessliches Erlebnis hat", erklären die Gründer den Löwen ihr Konzept.

Mit ihren außergewöhnlichen Produkten wie der Trennungsreise möchten sie die Löwen auf ihre Seite ziehen: "Der Gedanke dahinter ist: Du hast dich gerade von deiner großen Liebe getrennt, bist am Boden zerstört. Und was ist das beste Rezept gegen Liebeskummer? Du packst deine Freunde, es geht ab nach Las Vegas, wo ihr euch den Arsch abfeiert", präsentiert Christina die Trennungsreise. Als weitere Angebote bieten die jungen Gründer unter anderem eine "Extreme-Adrenaline-Tour". Zudem versichern die "Hip Trips"-Gründer, alle ihre Reisen gemäß dem Motto "100 % Quality, 0 % Bullshit" selber zu kreieren. Mit dem Dealangebot 150.000 Euro für 15 Prozent Firmenanteile gehen die Gründer in die Verhandlung. Ob die Löwen in dieses außergewöhnliche Projekt investieren?

Jochen Schweizer ist die letzte Chance

Die Unternehmer von "Die Höhle der Löwen" sind interessiert an dem Projekt und haken bei den jungen Gründern in Sachen Preis und Nachfrage nach. Dann kommt der Löwe zu Wort, der sich in der Branche bestens auskennt: Reiseexperte Vural Öger: "Ich sage euch die Schwachstelle. Die Preise bei den Flugunternehmen ändern sich ständig. Außerdem habt ihr keine Stelle, an die sich die Kunden wenden können. Ich sehe in der Wahrheit ziemliche Lücken, deshalb steige ich aus." Und auch Home-Shopping-Queen Judith Williams möchte nicht investieren: "Ich investiere in nichts, wo ich mich nicht auskenne." Neben den beiden Unternehmern steigen auch Frank Thelen und Lencke Wischhusen als Investoren aus.

Die letzte Chance ist also Jochen Schweizer, der den jungen Gründern einen Deal vorschlägt: "Die 150.000 Euro für 26 Prozent und eine Integrierung in die Jochen-Schweizer-Welt." Nach kurzer Bedenkzeit sind sich Christina und Georg von "Hip Trips" sicher: Eine Einbindung bei Jochen Schweizer kann ihre große Chance sein und sagen den Deal zu.