Aktuell nicht im Programm

Die Höhle der Löwen: Lencke Steiner (geb. Wischhusen) im Porträt

Senkrechtstarterin und Multitalent

Lencke Steiner gehört zu den jüngsten Unternehmerinnen Deutschlands. Bereits 2010 stieg die heute 29-Jährige als Geschäftsführerin beim Verpackungsunternehmen "W-Pack" ein und leitet das Familienunternehmen seitdem zusammen mit ihrem Vater. Seit November 2012 ist sie außerdem Bundesvorsitzende des Wirtschaftsverbands DIE JUNGEN UNTERNEHMER. Der branchenübergreifende Verband setzt sich für die Interessen von jungen Familien- und Eigentümerunternehmern unter 40 ein.

- Anzeige -
Die Höhle der Löwen: Lencke Steiner
"Die Höhle der Löwen"-Investorin Lencke Steiner gehört zu den jüngsten Unternehmerinnen Deutschlands © VOX/Bernd-Michael Maurer

Schon früh stand für Lencke Steiner fest, dass sie einmal die Leitung des elterlichen Betriebs übernehmen will. Nach dem Abitur im Jahr 2004 absolvierte sie aber erst mal eine Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und arbeitete anschließend als Außendienstmitarbeiterin bei der Hinrich Böttcher GmbH & Co. KG in Bremen. Parallel dazu absolvierte sie ein duales Studium der „Business Administration“ an der Akademie der Wirtschaft, dem sie 2007 noch ein Studium der Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Unternehmensführung an der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik in Vechta anschloss. Nach Abschluss des Studiums begann sie 2008 zunächst als Key Account Managerin bei der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG, bevor sie 2010 Geschäftsführerin und 2012 auch Gesellschafterin wurde.

Lencke Steiner ist auch gesellschaftspolitisch aktiv

Das 1961 gegründete Unternehmen beschäftigt ca. 50 Mitarbeiter und erzielt mit ganzheitlichen Verpackungskonzepten für Konzerne und klassischen Standardwaren in Kleinmengen insgesamt einen Jahresumsatz von rund 15 Millionen Euro. Seit 2013 ist Lencke Steiner auch im Aufsichtsrat der firma.de Firmenbaukasten AG sowie seit 2014 im Konzern-Beirat der Deutschen Bahn AG tätig. Neben ihrem unternehmerischen Engagement ist sie auch gesellschaftspolitisch aktiv. So erhielt Lencke Steiner im September 2013 den „Hanse-Preis DEUTSCHLAND“ für ihren Einsatz für Generationengerechtigkeit. Darüber hinaus ist sie Fraktionsvorsitzende der FDP in der Bremischen Bürgerschaft sowie Mitglied des Bundesvorstands der Partei.