MO - FR I 19:00

Die Punkte für Sabrina

War Sabrinas Dinner eine Profileistung?
War Sabrinas Dinner eine Profileistung? 00:00:33
00:00 | 00:00:33

"Zu viele Fehler!"

Gastgeberin Sabrina eröffnete das Dinner mit Tatar vom Rind mit Tramezzinibrot, danach servierte sie Cordon Bleu vom Seeteufel mit Zuckerschoten und Nusskartoffeln. Mille Feuille mit weißem Schokoladenmousse und Früchten bildete den süßen Abschluss des Menüs. Für ihre Gäste war es nicht das perfekte Dinner, und vor allem keine Profileistung!

- Anzeige -

Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?

In der Spezial-Ausgabe "Das perfekte Dinner - Wer ist der Profi?" erwartet die Zuschauer ein ganz besonderes kulinarisches Highlight: Neben vier Hobbyköchen kämpft auch ein Profikoch um den Sieg. Das Delikate daran: Die vier Laien wissen zwar, dass sie sich mit einem Profi messen, aber nicht, wer von ihnen der Gourmetkoch ist. So beginnt eine Woche voller Spekulationen - nicht nur über die geheimen Rezepturen, sondern auch über die wahre Identität ihrer Gastgeber. Beim Stöbern in den Räumlichkeiten der Gastgeber wird auf jedes Detail geachtet. Auch der Kampfgeist ist bei allen fünf Kandidaten ganz besonders geweckt. Die vier Herausforderer kochen alle auf höchstem Niveau und haben nur ein Ziel: den Profi besiegen. Aber können die Laien tatsächlich gegen den Gourmetkoch ankommen? Auch der Profikoch wetzt die Messer - schließlich will er beweisen, dass er seinen Titel zu Recht trägt. Der Kandidat, der am Ende die meisten Punkte bekommt, kann sich nicht nur über den Titel des perfekten Gastgebers, sondern auch über die Gewinnsumme von 5.000 Euro freuen. Nur der Profikoch spendet seinen Gewinn im Falle des Sieges.

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert