Die Queen mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen

Die Queen mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen

Das royale Programm der Queen Woche

hundkatzemaus

- Anzeige -

SA 27.06. | 18:00

„Die Queen mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen – und zwar in dieser Reihenfolge“, schrieb einst der Queen-Biograf Graham Turner.

„hundkatzemaus“ reist nach England und nimmt dort unter die Lupe, was die Heimat der britischen Monarchin tiermäßig zu bieten hat! Wie lebt es sich als Hund im Vereinigten Königreich? Und was sind die angesagten tierischen Trends in London?

Diana Eichhorn trifft unter anderem den „Ravenmaster“ Chris. Er hütet die schlauen und frechen Raben im „Tower of London“ – ohne sie ginge die Monarchie unter, so eine schaurige Legende. Lustig geht’s beim Orakel-Rennen von Englands berühmtester Hütehunderasse „Corgi“ zu. Der Gewinner soll den Namen des zukünftigen königlichen Nachwuchses von Prinz William und Herzogin Kate stellen. Drunter und drüber geht es außerdem bei einem ganz besonderen Fotoshooting mit Diana Eichhorn, einem überzeugenden Queen-Double und einem besonders sturen Hund.

Die große Samstags-Dokumentation „Es lebe die Queen! Innenansichten des Königshauses“

Die Queen mag Hunde, Pferde, Männer und Frauen
© Es lebe die Queen! Innenansichte

SA 27.06. | 20:15

Die englische Königin ist eine lebende Legende: In diesem Jahr, am 10. September 2015, wird sie länger im Amt sein als jeder andere Regent vor ihr.

Queen Elizabeth II. ist nicht nur die älteste amtierende Monarchin der Welt und somit die „ewige“ Königin – die 89-Jährige ist auch Mutter, Großmutter, fünffache Ur-Großmutter und eine überaus schillernde und humorvolle Persönlichkeit.

Was fasziniert die Menschen so an ihr? Welche Werte verkörpert sie in einer Zeit, in der Monarchen als Relikte der Vergangenheit gelten? Und wie ist die Queen als Mensch, als Mutter, als Monarchin, als Medienstar und Mode-Ikone?

Themen der vierstündigen Dokumentation sind unter anderem ihre Krönung im Jahr 1953, ihr erster Deutschlandbesuch nach dem Zweiten Weltkrieg, der Tod Lady Dianas 1997 und das Diamantene Thronjubiläum der Queen im Jahr 2012. Von der Geburt des kleinen Thronfolgers George Alexander Louis im Sommer 2013 bis hin zur Ankunft der kleinen Prinzessin Charlotte Elizabeth Diana am 2. Mai, die nach ihrer verstorbenen Oma Diana und ihrer berühmten Ur-Oma Queen Elizabeth II. benannt wurde: „Es lebe die Queen! Innenansichten des Königshauses“ wirft auch auf die jüngsten Ereignisse einen genauen Blick.

Ein Kamerateam drehte im Mai vor dem Londoner St. Mary’s Krankenhaus und machte dort Aufnahmen von Prinz William und seinem Sohn George. Neben Royal-Anhängern und Menschen, die die Monarchin persönlich getroffen haben, kommen in der Dokumentation Experten und Prominente wie Queen-Biografin Sarah Bradford, Charles‘ Cousin Georg Prinz von Hannover, Adels-Experte Rolf Seelmann-Eggebert sowie Royal-Fan und Moderator Ralph Morgenstern zu Wort. Linken-Fraktionschef Gregor Gysi kommentiert im eigens für die Dokumentation geführten Interview außerdem mit einem Augenzwinkern die Rolle der Queen im 21. Jahrhundert. Auf diese Weise zeichnen verschiedenste Wortgeber ein ganz persönliches Porträt der Queen und geben Einblicke in das Geschehen hinter den verschlossenen Türen des britischen Königshauses.