Die wunderbare Welt der Kinder – Wir sind 4! - Teil 2

Das Doku-Highlight: Wie haben sich die Kinder in sechs Monaten entwickelt

Für Erwachsene ist es selbstverständlich, wie Menschen miteinander umgehen. Kinder müssen sich Sozialverhalten jedoch erst aneignen. Das passiert vor allem im Alter von vier bis fünf Jahren. Dann erleben Kinder Freundschaft, Mitgefühl oder auch Streit zum allerersten Mal! Diese vielleicht spannendste Phase der menschlichen Entwicklung ist eine Zeit, in der sich Persönlichkeiten ausprägen - und die damit richtungsweisend für das gesamte Leben sein kann.

- Anzeige -

Authentischen Einblick in die Lebenswelt der Kleinen

Erstmals überhaupt im deutschen Fernsehen ist es uns gelungen, diese faszinierende Entwicklung nah und authentisch zu dokumentieren: "Die wunderbare Welt der Kinder - Wir sind 4!" porträtiert zehn Mädchen und Jungen, die sich nicht kennen und ohne Eltern eine Gruppe Gleichaltriger bilden. Für die zweiteilige Dokumentation wurde ein Kindergarten mit beweglichen Kameras und Mikrofonen ausgestattet - sie ermöglichen einen echten Einblick in das Leben der Kleinen. Wie werden die Kinder mit neuen Situationen umgehen? Welches Verhalten liegt in den Genen, was wird uns anerzogen? Wie verändern sich die Kinder in nur wenigen Monaten? Und wie können wir der nächsten Generation eine optimale soziale Entwicklung ermöglichen?

Gemeinsam mit den gespannten Eltern sowie Prof. Dr. Sabina Pauen und Prof. Dr. Markus Paulus, die zu den besten Entwicklungspsychologen Deutschlands gehören, gewährt die Dokumentation einen völlig neuen Zugang in die Welt der Kinder und zeigt unter anderem, wie sie Freunde finden, wie wichtig Selbstbeherrschung ist und ob Angst vererbt wird.

Im zweiten Teil treffen wir unsere Vierjährigen nach sechs Monaten wieder und beobachten wie sie sich entwickelt haben.