MO - FR I 19:00

Dreierlei vom Tunfisch

Dreierlei vom Tunfisch

Zutaten
für Personen
Ceviche Thunfischsalat:
Avocado 1 Stk.
Tomaten 2 Stk.
Mango reif 0,5 Stk.
Zwiebel rot 0,5 Stk.
Koriander 0,333333 Bund
Chili rot 0,5 Stk.
Olivenöl 2 EL
Zitronensaft 2 Stk.
Pfeffer, Salz
marinierter Thunfisch:
Mango reif 0,5 Stk.
Passionsfrüchte /Maracujas 4 Stk.
Passionsfruchtessig (Alternativ Weißwein Essig) 1 EL
Salz 1 Messerspitze
Kresse frisch
angebratener Thunfisch:
Sesam weiß geröstet 100 g
Wasabi-Paste 1 TL (gestrichen)
Crème fraîche 50 g
Sahne 1 Schuss
Zitronensaft 1 Spritzer
Salz 1 Prise
Sojasoße 50 ml
Teriyaki Sauce 1 Schuss
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 995,792 (238)
Eiweiß 2.44g
Kohlehydrate 2.68g
Fett 24.50g
Zubereitungsschritte

Das Ceviche:

1 Die Tomaten, die Avocado, die halbe Mango und den Thunfisch in gleiche, ca 1 cm große, Würfel schneiden. Die Zwiebel sehr klein würfeln und zugeben. Die Chili halbieren, Kerne entfernen und sehr klein schneiden, dann dazu geben. Den Zitronensaft und das Olivenöl zugeben und kurz unterrühren. Das Ceviche mindestens 30 Minuten abgedeckt und gekühlt ziehen lassen. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Koriander klein hacken und unterheben. Falls das Ceviche zu „suppig“ ist, kurz vor dem Servieren den Saft etwas abgießen.

Der marinierte Thunfisch:

2 Den Thunfisch in ca 2 x 2 X 1 cm große Würfel schneiden und in eine Schale geben. Aus der halben Mango die gleiche Anzahl gleich große Würfel (eventuell etwas dünner) schneiden und beiseite stellen. Den Rest der Mango zusammen mit dem Inhalt von 3 Passionsfrüchten pürieren. Hierzu die Passionsfrüchte einfach halbieren und mit einem Teelöffel auskratzen. Das Püree durch ein Sieb gießen. Den Essig und das Salz zugeben und über die Thunfischwürfel geben. Den Thunfisch mindestens 1 Stunde abgedeckt und kühl darin marinieren lassen. Zwischendurch die Würfel mal wenden, damit der Fisch gleichmäßig mariniert. Optimalerweise über Nacht im Kühlschrank marinieren – schmeckt noch besser! Zum Anrichten die Mangowürfel auf den Teller setzen und jeweils einen Thunfischwürfel drauf platzieren. Das Fruchtfleisch der 4. Passionsfrucht auskratzen und über die Würfel geben. Die Würfel mit ein paar Kresse-Blättchen dekorieren.

Der angebratene Thunfisch

3 Den Thunfisch in ca. 6 X 2 X 2 cm große Würfel schneiden. Für die Wasabi-Mayonnaise das Creme Fraiche mit dem Schuss Sahne, dem Spritzer Zitronensaft und der Wasabi-Paste verrühren. Mit einer Prise Salz abschmecken. Die Sojasoße und die Teryaki Soße zusammen aufkochen und reduzieren bis die Soße leicht dickflüssig wird. Jetzt den Thunfisch von einer Seite bei hoher Hitze scharf anbraten. Dazu keine Butter oder Öl verwenden! Der Thunfisch soll richtig Farbe bekommen, aber auf keinen Fall durchgebraten werden! Das Anbraten dauert maximal 30 Sekunden – der Thunfisch ist also einseitig angebraten und auf der anderen Seite noch roh. Jetzt den Thunfisch auf den nicht angebratenen Seiten im Sesam wenden. Die Wasabi-Mayo auf den Teller streichen und den Thunfisch darauf setzen. Die Soja-Soße neben den Fisch träufeln. Achtung: nicht zu viel! Die konzentrierte Soße ist sehr intensiv. Kleiner Tipp: Nicht auf die Mayo tropfen, da die Soße sonst verläuft und hässlich aussieht.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze