SONNTAGS I 17:00

Dreister Diebstahl per Ablenkungstrick

Dreister Diebstahl per Ablenkungstrick
Dreister Diebstahl per Ablenkungstrick 00:06:47
00:00 | 00:06:47

Wie viele Autofahrer fallen herein?

Langfinger lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen, wie sie an Beute kommen können. Momentan werden Autofahrer immer wieder Opfer des sogenannten Ablenkungstricks. Dabei lauern die Betrüger Autofahrern auf Parkplätzen auf. Einer der Betrüger fragt den Autofahrer mit Hilfe einer Landkarte nach dem Weg. Ein Komplize hält sich versteckt und wartet, bis sich der Autofahrer von seinem Fahrzeug abwendet.

- Anzeige -
Dreister Diebstahl per Ablenkungstrick

Während dieser nun dem Lockvogel den Weg erklärt, kann der Komplize das Auto nach Wertgegenständen durchsuchen und unbemerkt verschwinden. Doch lassen sich Autofahrer wirklich so leicht ablenken? Und lassen sie ihr Fahrzeug tatsächlich unverschlossen? Das haben wir getestet.

Bei unseren ersten Testpersonen hat unser Komplize Pech. Die lassen sich zwar von ihrem Auto weglocken, jedoch nicht, ohne es vorher zu verschließen. Doch so leicht geben wir nicht auf. Und so kommt unser vermeintlicher Betrüger doch noch zu seiner Beute. Unser Fazit: Nur ein Drittel aller Autofahrer hat sein Fahrzeug während unseres Tests verschlossen. Zwei Drittel der Testpersonen sind auf unseren Ablenkungstrick hereingefallen.

Unser Tipp: Schließen Sie Ihr Fahrzeug immer erst ab, bevor Sie sich von Ihrem Auto entfernen. Auch wenn es nur wenige Meter sind.