MO - FR I 19:00

Düsseldorfer Tapas Teller

Zutaten
für Personen
Forelle in Mangold
Forellenfilet 5 Stk.
Butter 50 g
Salz und Pfeffer
Zitronensaft 1 Schuss
Russische Eier
Kapern 0,5 EL
Schnittlauch 0,5 Bund
Petersilie 0,5 Bund
Olivenöl 1,5 EL
Senf süß 1,5 TL
Essig 1,5 TL
Räucherlachs 30 g
Krabben 100 g
Flöns auf Pumpernickel
Zwiebel 2 Stk.
Senf süß
Sauerteig 700 g
Roggen 200 g
Wasser 200 ml
Roggen Schrot fein 350 g
Roggen Schrot mittelfein 350 g
Wasser 300 ml
Salz 20 g
Rübenkraut 120 g
Sonnenblumenkerne 150 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 360 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1016,712 (243)
Eiweiß 7.20g
Kohlehydrate 33.06g
Fett 8.95g
Zubereitungsschritte

Forelle in Mangold

1 Mangold 2 min in kochendem Wasser blanchieren. Forellenfilets salzen, pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln. Jeweils vier bis 5 Mangoldblätter ausbreiten, Forellenfilet darauf legen und zusammenrollen. Die Forellenfilets in eine mit Butter gefettete Backform legen und 20 min bei 200 Grad im Backofen garen.

Russische Eier

2 Eier hart kochen, schälen, halbieren und das Eigelb entfernen. Alle Zutaten bis auf den Räucherlachs klein schneiden, vermengen, das Eigelb hinzufügen und pürieren. Die halben Eier mit der Masse füllen. Den Räucherlachs in dünne Scheiben schneiden und damit die Eier garnieren.

Flöns auf Pumpernickel

3 Am Vorabend die 200 g Roggenkörner mit 200 ml kochendem Wasser überbrühen und über Nacht in der Küche stehen lassen. Am anderen Morgen die eingeweichten Körner mit der dreifachen Menge Wasser ca. 1 Stunde köcheln lassen. Abseihen und das Wasser wegschütten.

4 Die verschiedenen Roggenschrote in einer großen Schüssel vermischen, Sauerteig, die gekochten Roggenkörner und die Sonnenblumenkerne dazu geben und gut mit der Küchenmaschine vermengen. Nach und nach Salz, Wasser und Rübenkraut dazugeben und rühren, bis sich der Teig von der Schüssel löst. Den Teig mit etwas Mehl bestäuben und abgedeckt ca. 30 Minuten ruhen lassen.

5 Dann den Teig nochmals kräftig durchkneten, in 2 gefettete Kastenformen (25 cm lang) füllen und zugedeckt 2 - 3 Stunden gehen lassen.

6 Den Backofen auf 150 Grad vorheizen. Den Teig mit etwas Wasser bestreichen und die Backformen fest in Alufolie einpacken. Die Brote auf der untersten Schiene ca. 14 Stunden (am besten über Nacht) backen. Dabei kann sich das typische Aroma voll entfalten. Nach der ersten Stunde Backzeit die Temperatur auf 120 Grad zurückdrehen. Nach dem Backen den Ofen ausschalten und die Brote noch ca. 1 Stunde im warmen Backofen stehen lassen.

7 Den Pumpernickel mit süßem Senf bestreichen, mit Flöns bedecken und die Zwiebeln klein schneiden und darauf legen.

Michael hatte nicht seinen besten Tag
00:00 | 00:36

Zum zweiten Mal Punkte-Einigkeit bei den Kandidaten

Michael hatte nicht seinen besten Tag