Edita Abdieski: Vom "Entlein" zum Schwan

Die "X Factor"-Kandidatin konnte in der ersten Liveshow überzeugen

Aus dem “Entlein” im Casting ist ein Schwan geworden: Mit "Empire State Of Mind Pt. II” konnte “X Factor”-Kandidatin Edita Abdieski in der ersten Liveshow auf ganzer Linie überzeugen. In einem atemberaubenden Kleid und neuer Frisur performte die 26-Jährige den Alicia-Keys-Song mit viel Ausstrahlung und Selbstbewusstsein.

Doch diese Selbstsicherheit musste Edita erst lernen. Da die Kölnerin als Kind etwas rundlicher war, wurde sie von ihren Mitschülern oft gehänselt. Um ihre Pfunde loszuwerden, fing die "X Factor"-Kandidaten mit Sport an und nahm ab.

Doch nicht nur ihr Gewicht bereitete Edita Probleme. Mit ihrer Leidenschaft, der Musik, konnte die 26-Jährige nicht genug Geld verdienen und musste bisher nebenbei als Kellnerin jobben. Das Geld ist bei ihr immer knapp, so dass die 26-Jährige sich selten neue Kleidung leisten kann. Umso mehr freut sich Edita nun, in den Liveshows professionelle Styling-Beratung in Anspruch nehmen zu dürfen.

- Anzeige -

Edita Abdieski: Von der Kellnerin zum Star?

Mit ihrem neuen Look und dem neuen Selbstbewusstsein auf der Bühne hat Edita eine große Wandlung vollbracht. Das hat auch Jurorin Sarah Connor bemerkt. Nach dem Auftritt der 26-Jährigen bei der ersten Liveshow kam die Jury-Dame aus dem Schwärmen nicht heraus: "Im Casting warst du ein kleines Küken, ein Entlein. Du hast dich zu einem prächtigen Schwan entwickelt. Respekt!" Und auch George Glueck war von Edita verzaubert: "Du bist scharf wie ein Schweizer Messer!"

Doch schafft es die "X Factor"-Kandidatin nach ihrer äußerlichen Verwandlung auch ihren Traum von der Kellnerin zum Star zu verwirklichen? Das zeigen die nächsten Liveshows, immer dienstags um 20.15 Uhr bei VOX.