MO - FR I 19:00

Eierlikörcreme "Tante Inge" mit saisonalem Obst

Zutaten
für Personen
Für die Eierlikör-Creme Tante Inge:
Vanillequark 125 g
Puderzucker 2 EL
Eierlikör 6 EL
Löffelbiskuits 6 Stk.
Rattenkiller (Likör) 4 EL
Früchte der Saison 200 g
Für die Eierlikör Panna cotta:
Zucker 7 EL
Eierlikör 6 EL
Gelatine 3 Blatt
Für das Gelbe-Pflaumenpüree:
Gelierzucker 4 EL
Rattenkiller (Likör) 2 EL
Für die Schoko Crossis:
Cornflakes 100 g
Mandeln süß geröstet 100 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 60 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1092,024 (261)
Eiweiß 4.61g
Kohlehydrate 29.45g
Fett 11.12g
Zubereitungsschritte

Eierlikör-Creme Tante Inge:

1 In kleine Dessertgläser die Löffelbiskuits bröseln, so dass der Boden bedeckt ist. Mit Likör beträufeln. Mascarpone, Quark, Zucker und Eierlikör mit dem Handmixer/Rührbesen vermischen. Falls die Creme zu fest ist, etwas Sahne dazu geben. Das Obst z.B. Pflaumen in Butter anbraten und mit etwas Zucker karamellisieren, abkühlen lassen. Erdbeeren kann man ganz frisch nur mit etwas Zucker bestreut nehmen. Nun das Obst auf die Biskuits schichten und darüber die Creme geben.

Eierlikör Panna cotta:

2 300 ml Sahne mit Zucker aufkochen. Gelatine nach Packungsanweisung einweichen und in der warmen Sahne auflösen. Kalt stellen. Restliche Sahne mit Eierlikör aufschlagen und unter die gelierende Masse heben. In 6 Portionsförmchen füllen und über Nacht kalt stellen.

Gelbe-Pflaumenpüree:

3 Pflaumen waschen, entsteinen und vierteln. Gelierzucker unterrühren und aufkochen, vorher den Rattenkiller (Amaretto) hinzugeben. Das ganze aufkochen (ca. 3 min). Gelierprobe machen und abkühlen lassen, in einen Spritzbeutel geben und in Wellenform auf den Dessertteller geben, darauf das Panna cotta setzen.

Schoko crossis:

4 Schokolade schmelzen, Cornflakes und Mandeln unterrühren. Das Ganze auf ein Backblech (mit Backpapier ausgelegt) streichen und leicht abkühlen lassen. Dann mit einer Ausstechform Kreise ausstechen.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe