Aktuell nicht im Programm

Ein Blindenhund wird zur Kamerafrau

Martin Rütter schlägt sich blind durch die Großstadt

In "Der Hundeprofi unterwegs" wagt Martin Rütter den Selbstversuch und schlägt sich blind durch die Großstadt. Er begleitet die von Geburt an blinde Karina und ihren Blindenführhund Portis. Nun bekommt Martin, der das Gefühl des Blind-Seins mit Hilfe einer Augenbinde nachempfinden möchte, seine eigene Führhündin zugeteilt, und die wird mit einer Kamerau ausgestattet.

- Anzeige -

"Ich würde unheimlich gerne mal wissen, welche Perspektive Bonita hat!" Martin Rütter lässt eine Kamera auf der Blindenhündin festschnallen. Und so wird Bonita zur Kamerafrau. Es funktioniert: Die Retriever-Hündin macht weite ihren Job und führt Martin sicher durch den Großstadtdschungel.

Es geht die Treppe hoch auf einen Bahnsteig. "Jetzt habe ich das Maximale an Unsicherheit!" stellt Martin Rütter fest. "Der Krach von den S-Bahnen, die vielen Leute, die Gerüche nicht zu unterschätzen..." Das Leben als Blinder steckt voller Hindernisse und Herausforderungen. Martin ist total überfordert. Für Karina dagegen ist alles entspannt. Der Hundeprofi braucht eine Pause und lässt sich von Hündin Bonita zu einem freien Platz auf einer Bank führen. Martin ist beeindruckt: "Die filtert da wirklich den freien Sitz da raus!" Und er hat auch gleich noch eine Idee: "Wir sollten ihr beibringen 'Such junge hübsche Blondinen!' "