MO - FR I 19:00

Ein Gruß an Österreich

Zutaten
für Personen
Für das Himbeertiramisu
Quark 150 Gramm
Joghurt 10% Fett 150 Gramm
Eier 3 Stück
Zucker 100 Gramm
Vanilleschote 1 Stück
Salz 1 Prise
Eierlikör 4 Esslöffel
Amaretto 3 Esslöffel
Himbeeren 300 Gramm
Zartbitterschokolade 1 Tafel
Zitrone 1 Stück
Für die Nusslaible
Zucker 125 Gramm
Haselnüsse gemahlen 125 Gramm
Eigelb 2 Stück
Zimt gemahlen 0,5 Teelöffel
Mehl 5 Esslöffel
Schokoglasur dunkel
Für die Ferdinandeln
Milch lauwarm 0,125 Liter
Hefe 30 Gramm
Salz 0,5 Teelöffel
Eier 2 Stück
Zucker
Für die Füllung
Zucker 2 Esslöffel
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 2
Zubereitungszeit ca. 240 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 1117,128 (267)
Eiweiß 5.02g
Kohlehydrate 29.25g
Fett 13.09g
Zubereitungsschritte

Himbeertiramisu

1 Die Eier und den Zucker schaumig rühren, das Mark der Vanilleschote auskratzen und zugeben. Salz, Eierlikör, Mascarpone, Quark, Joghurt, Saft und Schale einer Zitrone zusammenrühren und kaltstellen.

2 Die gefrorenen Himbeeren mit Zucker in einem Topf karamellisieren und mit Amaretto ablöschen. Kaltstellen und den frischen Himbeeren mit der Zartbitterschokolade Füßchen machen. Dazu die frischen Himbeeren an der offenen Seite ca. ½ cm in flüssige Schokolade tauchen. Auf Alufolie abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen.

3 In ein Glas schichtweise Himbeeren, Quarkcreme, zerbröselte Nusslaible und frische Himbeeren geben. Zum Schluss oben eine Himbeere mit einem Zitronenmelissenblatt garnieren.

Nußlaible

4 Butter mit Zucker schaumig rühren und nach und nach Eigelb darunter rühren. Nüsse, Zimt und Mehl zugeben und alles mit dem Rührgerät verkneten. Den Teig etwa 2 Std. in den Kühlschrank stellen.

5 Dann kleine 1-Euro Stück-große Kugeln formen, auf Backpapier legen und bei 175 Grad etwa 10 - 12 Minuten backen.

6 Mit einigem Abstand auf´s Blech geben, da die Laible ziemlich verlaufen, soll so sein! Kurz abkühlen lassen und mit einer Tortenschaufel vom Blech nehmen. Auf der Rückseite mit Schokolade bestreichen

Ferdinandeln Ferdinandeln

7 Hefe mit Zucker und etwas milch etwa 10 Minuten gehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel geben, Eier, Salz und Hefegemisch dazugeben und verkneten. Zur Seite stellen und die weiche Butter für die Füllung mit Zucker schaumig rühren.

8 Aus dem Hefeteig eine Platte auswallen, ca. 50 x 35 cm und mit dem Butter-Zuckergemisch bestreichen und aufrollen. Danach in ca. 4 cm dicke Stücke schneiden und in die gebutterte Auflaufform setzten. Nicht zu nah, da die Ferdinandeln noch aufgehen. Zugedeckt an einem warmen Ort, ca. 2 Stunden gehen lassen und danach bei 180 Grad etwa 25 Minuten backen.

9 Zwischenzeitlich eine Vanillemilch aus dem Mark der Vanilleschote, dem Zucker und der Milch herstellen und kurz aufkochen. Die Vanillemilch über die heißen Ferdinandeln mit dem Löffel verteilen und nochmals 10 Minuten ins Backrohr, schmecken heiß am Besten.

Model Jana kocht sich an die Spitze
00:00 | 00:33

Kochen kann sie auch noch

Model Jana kocht sich an die Spitze