Ein Wiederbesuch mit bitterem Beigeschmack

Alles läuft, nur der Verpächter stellt sich quer

Wenn die Gäste ausbleiben, die Nerven der Köche blank liegen und die Besitzer um Hilfe rufen, weil sie kurz vor dem Ruin stehen, eilen die "Küchenchefs" herbei und geben alles, um zu retten, was noch zu retten ist!

- Anzeige -

Nur 48 Stunden haben Ralf Zacherl, Mario Kotaska und Gastroexpertin Vanessa Koch Zeit, um die krisengeschüttelten Restaurants vor dem Aus zu retten. Deshalb lassen die Sterneköche auch nichts anbrennen und machen sich nach einem Überraschungsbesuch inklusive Testessen sofort an die Arbeit: Die Köche bekommen Tipps und Tricks für eine gute Küche, die Speisekarte wird reduziert, die Einrichtung erneuert, ein Finanzplan erstellt, die Werbetrommel gerührt und alles so lange auf den Kopf gestellt, bis die Experten zufrieden sind - vor allem mit dem Essen. Dann ist es endlich soweit: Die große Neueröffnung steht an! Jetzt wird sich herausstellen, ob sich die harte Arbeit der letzten zwei Tage gelohnt hat und das Restaurant gut gefüllt und die Gäste zufrieden sind.

Vier Monate später sind die Küchenchefs und Vanessa Koch erneut in Bayreuth unterwegs, um die "Stadtbrasserie Friedrich" zu besuchen. Hat Manuela ihre Ziele verwirklicht und hat Verpächter Udo Steingräber den Pachtbetrag reduziert?

Ralf Zacherl und Mario Kotaska statten Manuela in der Brasserie einen Besuch ab und erfahren viele positive Dinge: Die Zahl der Besuch ist angestiegen, eine Umsatzsteigerung ist zu verzeichnen und auch das Verhältnis zum Verpächter ist inzwischen sehr gut.

Währenddessen sitzt Vanessa Koch bei Pächter Steingräber, um sich über die Entwicklung der Pachtsenkung zu informieren. Doch Herr Steingräber stellt sich weiterhin quer- eine Reduzierung kommt für ihn nicht in Frage.