MO - FR I 19:00

Ente á la Bourguingnonne mit Steinpilze-Risotto und Wiesensalat

Zutaten
für Personen
Für die Ente:
Schalotten 400 g
Champignons 400 g
Speck geräuchert 100 g
Rotwein 400 ml
Knoblauchzehen 2 Stk.
Bouquet garni 1 Stk.
Für das Steinpilz-Risotto:
Wasser 500 ml
Zwiebel gewürfelt 1,25 Stk.
Risotto-Reis 625 g
Gemüsebrühe 500 ml
Weißwein trocken 150 ml
Parmesan frisch gerieben 100 g
Wiesensalat (mit essbaren Blumen) 2 Pk.
Feigen 6 Stk.
Pinienkerne 150 g
Parmesan 50 g
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 0 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 564,84 (135)
Eiweiß 5.04g
Kohlehydrate 14.99g
Fett 4.93g
Zubereitungsschritte

1 Entenbrust waschen und mit Küchenpapier trockentupfen. Die Haut mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen.

2 Die Pfanne ohne Fett mit der Entenbrust erhitzen. Die Entenbrust beim Braten zunächst mit der Hautseite nach unten hinlegen und 5 Minuten kräftig anbraten, bis sie leicht gebräunt ist. Die Entenbrust wenden und 2 Minuten anbraten. Die Entenbrust rausnehmen und auf einen Teller legen. Schalotten in die Pfanne geben, anbraten und rausnehmen.

3 Fett abgießen. Champignons reingeben, anbraten, rausnehmen. Entenbrust reingeben, Knoblauch dazu, mit Rotwein ablöschen, Fond, Bouquet garni, Pfeffer und ein wenig Salz dazu. 1 Stunde auf kleiner Flamme schmoren, Speck und Zwiebeln dazugeben. 15 Minuten weiter schmoren, Champignons dazu geben. In einem Topf Butter und Mehl binden und die Soße der Ente dazugeben.

4 Die Steinpilze in 400 ml warmem Wasser ca. 20 Minuten einweichen. Dann abtropfen lassen und das Wasser auffangen.

5 Die Butter schmelzen lassen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Die Pilze dazugeben und ebenfalls andünsten. Dann den Reis hinzugeben und ebenfalls glasig andünsten. Dann mit dem Weißwein ablöschen und warten, bis dieser komplett vom Reis aufgesogen worden ist. Anschließend die Hälfte der Brühe und das Steinpilzwasser hinzugeben. Unter stetigem Rühren aufkochen lassen.

6 Dann die Temperatur senken auf mittlere Hitze und Reis bei regelmäßigem Umrühren ca. 20 Minuten quellen lassen. Dabei darauf achten, dass die Flüssigkeit nicht ausgeht und ggf. nachgießen. 50 g Parmesan in Risotto rühren. Risotto anrichten und mit Parmesan bestreuen.

7 Pinienkerne leicht anbraten. Salat waschen und abtropfen. Die Feige waschen und schneiden. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen. Der Salat anrichten und Salatdressing dazugeben (etwas Feigenbalsamico, ein bisschen Limette und 1 Löffel Honig verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken).

Das ist doch ein paar Punkte wert
00:00 | 00:53

Robert hat's geschafft

Das ist doch ein paar Punkte wert