Erica Leerhsen

Erica Leerhsen

Erica Leerhsen alias Amanda Bowles

Die junge Rechtsanwältin Amanda Bowles absolviert ihr erstes Jahr in der Kanzlei "Fallin & Associates". Sie ist noch sehr unerfahren und idealistisch im Job, doch mit viel Einsatz und Leidenschaft assistiert sie Nick Fallin bei der Arbeit.

- Anzeige -

Erica Leerhsen

Die am 14. Februar 1977 in Ossining, New York geborene Erica Leerhsen träumte bereits in der Grundschule von einer Karriere als Schauspielerin. Der Traum wurde wahr. Sie machte auf der "Boston University School of Arts" ihren Abschluss mit der Auszeichnung "summa cum laude" und hatte Engagements an verschiedenen Theaterbühnen.

Ihr Spielfilmdebüt gab Erica im Kinofilm "Book of Shadows: Blair Witch 2". In "The Texas Chainsaw Massacre" (2003) spielte sie an der Seite von "Eine himmlische Familie"-Star Jessica Biel. Auch Woody Allen wurde auf die US-Schauspielerin aufmerksam und engagierte sie für die Filme "Hollywood Ending" (2002) und "Anything Else" (2003). Dem Fernsehpublikum ist Erica Leerhsen außerdem bekannt durch ihre Rolle der Birgit Olafsdottir in "Die Sopranos".

Neben Josh Hartnett war sie in der Komödie "Mozart and the Whale" zu sehen, im Tom-Zuber-Film "Little Athens" spielte Erica Leerhsen die neurotische Heather.

Erica lebt in Los Angeles und hält sich mit Yoga, Joggen und Basketball fit.