SAMSTAGS I 18:00

Ernährung

Chinchilla-Futter bestehend aus Heu und Apfel. Foto: VOX/VP

Nicht alles, was sie fressen, ist auch gut

Auf dem Speisenplan stehen grobstängiges Heu, Futterpellets (aus Grünkernmehl, Leinsamenschrot, Hafermehl und Haferflocken), Früchtebrot und Kräuterheu.

- Anzeige -

Als zusätzliche Leckerbissen werden gerne Chinchilla-Snacks und ab und an frische Wiesenkräuter, Hibiskusblüten, Mariendisteln und Äpfel genommen.

Vorsicht: Nicht alles, was Chinchillas fressen ist auch gut für sie und sogar in Zoohandlungen werden immer noch Futtermischungen, z.B. mit Rosinen und Hülsenfrüchten, angeboten, die alles andere als gesund für die Tiere sind!

Junge Chinchillas haben ungefähr bis zum 5. Lebensmonat ein vermindertes Sättigungsgefühl und können somit leicht überfüttert werden!

HIGHLIGHTS

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"
00:00 | 00:40

Nächsten Samstag ab 18:00 Uhr

"hundkatzemaus" und "Harte Hunde"