Demnächst wieder im Programm

Ewige Helden 2017: Das "Heimspiel" von Tanja Szewczenko steht in Folge 4 an

In der vierten Woche dreht sich alles um Tanja Szewczenko
In der vierten Woche dreht sich alles um Tanja Szewczenko Das Heimspiel der ehemaligen Eiskunstläuferin steht an 00:00:55
00:00 | 00:00:55

In der vierten Woche dreht sich alles um Tanja Szewczenko

In der vierten Woche von "Ewige Helden" dreht sich alles um den Eiskunstlauf-Star Tanja Szewczenko. Bei ihrem Heimspiel will sie zeigen, was in ihr steckt. Doch kann sie tatsächlich punkten oder wird sie vielleicht sogar in ihrem eigenen Heimspiel von einem Konkurrenten besiegt? Die Antwort gibt es am 07. März 2017 um 20:15 Uhr.

- Anzeige -

1. Wettkampf: "Die kalte Dusche"

V.l.: Tanja Szewczenko, Nils Schumann, Evi Sachenbacher-Stehle, Julius Brink, Silke Kraushaar, Fabian Hambüchen, Fanny Cihlar,  Björn Otto
"Die kalte Dusche" stellt die Athleten vor eine neue Herausforderung. © VOX / Tresor TV Produktion

In dem ersten Wettkampf in Folg 4 bei "Ewige Helden" müssen die Sportler mit einem Fuß auf einem Balance-Ball stehen. Über den Athleten hängen Duschköpfe.

Ziel ist es, so lange wie möglich zu balancieren, ohne den Boden zu berühren. Doch damit nicht genug: In unregelmäßigen Abständen kommt von oben eiskaltes Wasser aus den Duschköpfen auf die "Ewigen Helden" herabgeprasselt.

Die Sportler dürfen sich davon nicht beeindrucken lassen, sondern müssen weiterhin die Balance halten. Wer als letztes steht, der gewinnt.

2. Wettkampf: "Drehwurm" (Heimspiel Tanja Szewczenko)

Ewige Helden 2017 Folge 04 09
Das "Heimspiel" von Tanja Szewczenko steht in der vierten Folge an. © VOX

In ihrem Heimspiel hofft der Eiskunstlaufstar Tanja Szewczenko punkten zu können. Aktuell ist sie das "Schlusslicht" in der Rangliste und möchte nun endlich aufholen.

Im Wettkampf "Drehwurm" hat jeder Sportler vier Minuten Zeit, um auf einem Trampolin so viele ganze Drehungen wie möglich zu machen. Wer die meisten Drehungen schafft, gewinnt diesen Wettkampf.

Doch Tanjas Sieg scheint leider nicht sicher zu sein, denn auch die anderen Athleten geben alles. Ob die "Eisprinzessin" in ihrem Heimspiel unterliegen wird?

3. Wettkampf: "Hin und Her"

V.h.n.v.: Evi Sachenbacher-Stehle, Nils Schumann, Fanny Cihlar, Fabian Hambüchen, Silke Kraushaar, Julius Brink
Wer bleibt bei "Hin und Her" als letzter Sportler übrig? © VOX / Tresor TV Produktion

Im Wettkampf "Hin und Her" müssen die "Ewigen Helden" immer wieder eine etwa 15 Meter lange Strecke hin- und herlaufen.

Der Start befindet sich am Strand, das Ziel befindet sich im seichten Wasser. Wenn das Startsignal ertönt haben die Sportler zehn Sekunden Zeit, um die Strecke zurückzulegen.

Die Athleten müssen ohne Pause immer wieder zwischen Start und Ziel hin-und herpendeln, während die Zeitintervalle immer kürzer werden.

Wer es nicht innerhalb des Zeitintervalls schafft, scheidet aus. Der Athlet, der als Letzter übrig bleibt, gewinnt den Wettkampf.

Björn Otto ist der "Beste der Besten" 2017
00:00 | 08:20

Der Sieger von "Ewige Helden" steht fest

Björn Otto ist der "Beste der Besten" 2017