Demnächst wieder im Programm

Ewige Helden

 

Ewige Helden 2017: In der siebten Woche steht das Heimspiel von Fanny Cihlar und das große Finale an

Wer holt das letzte Ticket für das große Finale?

Die Sportler kämpfen im großen Finale um den Siegerpokal

Diese Woche ist es endlich soweit: Finale bei "Ewige Helden" 2017. Während sich Björn Otto und Evi Sachenbacher-Stehle bereits in der vorletzten Wettkampfwoche das Finalticket sichern konnten, entscheidet sich erst in den letzten drei Herausforderungen, wer mit ihnen zusammen um die goldene Trophäe kämpfen darf. In drei knallharten sportlichen Wettkämpfen müssen sich die anderen Sportler erst noch beweisen. Im Finale wird sich dann zeigen, wer den goldenen Pokal mit nach Hause nehmen darf und damit zum "Besten der Besten" wird.

1. Wettkampf: "Fahrradparcours"

Die "Ewigen Helden" bestreiten die letzten Wettkämpfe vor dem großen Finale.
Die "Ewigen Helden" bestreiten die letzten Wettkämpfe vor dem großen Finale. Wer darf neben Björn Otto und Evi Sachenbacher-Stehle auf den Sieg hoffen? © VOX / Markus Hertrich

Der erste Wettkampf in der achten Folge "Ewige Helden" 2017 trägt den schönen Namen "Fahrradparcours". Dabei fahren die Sportler nacheinander mit einem Mountainbike durch oder über verschiedene Hindernisse.

Erst wenn alle Hindernisse regelkonform bewältigt wurden, ist der Parcours beendet. Dafür haben die Sportler maximal zehn Minuten Zeit und der schnellste Fahrer gewinnt. Hierbei dürfen die "Ewigen Helden" definitiv keine Ängste haben.

2. Wettkampf: "Die drei Blöcke"

Als nächstes steht das Spiel "Die drei Blöcke" auf dem Programm. Dabei liegen vor den "Ewigen Helden" drei Felder, die sie mit Hilfe von nur drei Holzblöcken überqueren müssen. Zur Fortbewegung dürfen die Athleten ausschließlich die Holzblöcke nutzen.

Pro Feld werden diese immer kleiner. Berührt einer von ihnen mit dem Fuß oder einem anderen Körperteil den Boden, muss er zurück in die vorherige Wechselzone. Wer als erster die Ziellinie überquert, gewinnt. Wer beweist bei diesem Spiel die größte Geschicklichkeit?

3. Wettkampf: "Kopfüber" (Heimspiel von Fanny Cihlar)

Der letzte große Wettkampf vor dem großen Finale ist gleichzeitig das Heimspiel von Fanny Cihlar. Bei dieser Disziplin werden die Sportler mit einem Seil kopfüber an einem Holzrahmen nach oben gezogen. Anschließend schießen sie aus dieser Position mit einem Hockeyschläger und einem Ball auf Bowlingpins.

Es werden fünf Runden gespielt. Wer insgesamt die meisten Pins zum Fallen gebracht hat, gewinnt den Wettbewerb. Am Ende dieses Wettkampfs steht außerdem fest, wer neben Evi Sachenbacher-Stehle und Björn Otto im großen Finale von "Ewige Helden" steht.

Das große Finale der "Ewigen Helden"

Das große Finale der zweiten "Ewige Helden" Staffel wird nach 24 Wettkämpfen von den drei besten Athleten ausgetragen. Es besteht aus zwei Teilen.

Zuerst bestreiten die Sportler einen Parcours mit drei Stationen. Bei der ersten handelt es sich um den bereits bekannten Wettkampf "Angeleint". Dann müssen sich die Finalisten unter einem Holzbalken hindurchgraben und zuletzt Sandsäcke, mit dem dreifachen ihres Körpergewichts ins Ziel befördern. Die ersten beiden Sportler, die das Ziel erreichen, kommen weiter, der letzte scheidet aus.

Im finalen Wettkampf geht es dann bei den beiden Finalisten um Reaktion. Auf einem Holzkasten stehen fünf Stäbe. Nach unbestimmter Zeit fallen vier Stäbe blitzschnell in den Kasten, nur einer bleibt stehen. Der Athlet, der den verbleibenden Stab als erster greift, bekommt einen Punkt. Wer zuerst zwei Punkte hat, gewinnt diesen Wettkampf und ist der "Beste der Besten".

Wer sich das letzte Ticket fürs Finale sichert und wer am Ende den Pokal mit heim nehmen kann, das zeigen wir am Dienstag, den 4. April, ab 20:15 Uhr bei "Ewige Helden".

Björn Otto ist der "Beste der Besten" 2017

Der Sieger von "Ewige Helden" steht fest

Björn Otto ist der "Beste der Besten" 2017