Demnächst wieder im Programm

Ewige Helden: Im Kampf gegen die "Schiefe Bahn"

Welcher Sportler steht am längsten?
Welcher Sportler steht am längsten? "Ewige Helden" auf der "Schiefen Bahn" 00:12:53
00:00 | 00:12:53

"Ewige Helden"-Athlet Frank Busemann mit glänzender Strategie

Standhaft müssen sie sein, die Athleten aus "Ewige Helden". Und das bedeutet nicht nur, dass sie sich jedem Wettkampf wacker stellen müssen, nein, sie müssen auch buchstäblich Standhaftigkeit beweisen. In dieser Kategorie geraten die Sport-Legenden dabei sogar auf die "Schiefe Bahn" – zum Glück nur im übertragenen Sinne. Bei dieser Herausforderung müssen sie also keine Süßigkeiten im nächsten Supermarkt klauen, sondern einer Schieflage Herr werden. Auf einer LKW-Ladefläche müssen die Helden mit beiden Füßen stehen bleiben, ohne ihre Position zu verändern. Klingt einfach? Schon, doch beim Transportmittel schwerer Lasten handelt es sich um einen Kipplaster, dessen Ladefläche sich während der Prüfung nach und nach langsam nach oben neigt – und so den festen Stand der Sportler auf die Probe stellt.

- Anzeige -
Ewige Helden, Uschi Disl, Wettkampf "Schiefe Bahn"
Hat Uschi Disl auf der "Schiefen Bahn" gute Chancen? © VOX / Simon Hecht

Zehnkampf-Ikone Frank Busemann weiß, dass gute Vorbereitung fürs Kipplaster-Stehen die halbe Miete ist. "Meine Schuhe waren sauber. Ich habe sie heute Morgen schön mit Seife abgewaschen." Wird sich die clevere Strategie für den Schuhwaschmeister auszahlen? Mit trockenem und fusselfreien Schuhwerk wagt sich der ambitionierte Athlet auf die wacklige Fläche und hilft sich währenddessen mit psychologischen Tricks aus. "Wenn man sich auf diese Fläche konzentriert", sagt er, während auf er einen Teil der Ladefläche deutet, "sieht man gar nicht, wie steil das wird." Dank dieser ausgeklügelten Taktik bringt es Frank Busemann auf stehfeste 31,6 Sekunden. Ob seine Konkurrenz das anfechten kann?

Schließlich ist "Ewige Helden"-Teilnehmer Markus Beyer im festen Stand ja nicht ohne Erfahrung. "Das sichere Stehen bin ich vom Boxen gewohnt", so der erfahrene Fäusteschwinger. Nötig hätte er die Punkte auf jeden Fall, denn als Vorletzter der Rangliste hat er nur einen Kandidaten hinter sich lassen können. "Ich bin Letzter, ich hab keinen Bock mehr drauf. Ich werde alles geben", gibt sich auch Schlusslicht Thomas Häßler kämpferisch. Und Diskuswurf-Legende Lars Riedel kommt mit einem äußerst kompakten Strategie-Diskurs daher: "Ich hab keine Strategie, ich lass den Moment auf mich wirken." Mit dieser intuitiven Herangehensweise schafft es der Athlet sogar, die zweitbeste Zeit abzuliefern. An Sportlegende und Schuhputz-Profi Frank Busemann kommt am Ende jedoch niemand heran. Ob sich der Stratege mit solchen Leistungen bald an die "Ewige Helden"-Spitze setzen kann?

Frank Busemann holt den Sieg
00:00 | 12:14

Das Finale von "Ewige Helden" (Teil 2)

Frank Busemann holt den Sieg