Demnächst wieder im Programm

Ewige Helden: "Night Game"-Entscheidung für Thomas Häßler und Heike Drechsler

Für Heike Drechsler und Thomas Häßler geht es um alles!
Für Heike Drechsler und Thomas Häßler geht es um alles! Wer gewinnt das "Night-Game"? 00:06:15
00:00 | 00:06:15

Thomas Häßler hat da ein ganz "blödes Gefühl"

Im Dunkel der Nacht werden Menschen von Vielem heimgesucht: Alpträume bereiten schlaflose Nächte, Diebe räumen prächtige Häuser aus. Auch bei "Ewige Helden" droht etwas Tragisches zur dunkelsten Stunde: Im "Night Game" duellieren sich erstmals zwei der Athleten – und für den Verlierer steht der sofortige Abschied auf dem Sportprogramm.

- Anzeige -
Thomas Häßler Ewige Helden
Thomas Häßler muss bei den "Ewigen Helden" schon früh ins Endspiel. © VOX

"Blödes Gefühl", fasst Thomas Häßler seine Emotionen zusammen. Unter dem schwarzen Tuch des Nachthimmels tritt er gegen Mitkandidatin Heike Drechsler an. Doch was meinen die zwei, wieso ausgerechnet sie jetzt hier in der Finsternis stehen und sich duellieren müssen? Thomas Häßler denkt, die bisherigen Spiele waren einfach nicht so "seine Welt" und erklärt sich so seinen niedrigen Punktestand. Auf Seiten Heikes gesteht man sich hingegen zu wenig Risikobereitschaft ein – bisher sei sie zu sehr auf Sicherheit gegangen, schätzt die Sportlerin. Nun, im "Night Game", können die beiden nochmal auf Risiko pur gehen und so ihr Weiterkommen sichern.

Bekanntlich soll der, der im Glashaus sitzt, ja nicht mit Steinen werfen. Aber gläserne Kugeln dürfen ja wohl noch erlaubt sein, oder? Abwechselnd müssen die "Ewige Helden"-Heroen Thomas Häßler und Heike Drechsler eine solche über eine Mauer werfen. Beim Zerbrechen der Glaskugel gibt es einen Punkt. Für wen, das hängt davon ab, wo sie zerschellt. Passiert das Scherbenmalheur im gegnerischen Feld, bedeutet das einen Punkt für den Werfer – tut sie es jedoch außerhalb, wandert ein Punkt aufs Kontrahenten-Konto. Der oder die Erste mit zwei Punkten gewinnt.

Heike Drechsler: "Ich bin traurig"

Bekanntlich soll der, der im Glashaus sitzt, ja nicht mit Steinen werfen. Aber gläserne Kugeln dürfen ja wohl noch erlaubt sein, oder? Abwechselnd müssen die "Ewige Helden"-Heroen Thomas Häßler und Heike Drechsler eine solche über eine Mauer werfen. Beim Zerbrechen der Glaskugel gibt es einen Punkt. Für wen, das hängt davon ab, wo sie zerschellt. Passiert das Scherbenmalheur im gegnerischen Feld, bedeutet das einen Punkt für den Werfer – tut sie es jedoch außerhalb, wandert ein Punkt aufs Kontrahenten-Konto. Der oder die Erste mit zwei Punkten gewinnt.

Mutig schmeißt Heike Drechsler das gläserne Geschoss über die Wand. "Ich hab noch nicht oft Weihnachtskugeln über den Tannenbaum geschmissen", witzelt die Athletin. Wacker fängt Thomas die Kugel wieder und wieder, bis er einen schweren Fehler begeht – sein Wurf landet außerhalb des Feldes. Punkt für Heike – doch Scherben bringen ja Glück, oder? Fragt sich nur, für wen genau.

Thomas ist es leider nicht hold. Einer seiner Würfe geht letztlich schief, landet auf der Wand und die Glaskugel platzt – genau wie Thomas' Traum vom "Ewige Helden"-Triumph. "Scheiße", flucht der Nicht-Gewinner. Schweren Herzens verabschiedet er sich. "Ist nur ein Spiel", erkennt er, dass er jetzt nicht gleich vor einem Scherbenhaufen steht. Für Heike hingegen geht der Traum noch weiter. "Ich bin traurig, dass Thomas nicht mehr da ist." Aber, um es mit Thomas' Worten zu sagen: "Was willst du machen?"

Wie sich Heike Drechsler und die anderen Athleten in "Ewige Helden" ohne Thomas Häßler schlagen, zeigt VOX immer dienstags um 20:15 Uhr.

Frank Busemann holt den Sieg
00:00 | 12:14

Das Finale von "Ewige Helden" (Teil 2)

Frank Busemann holt den Sieg