Demnächst wieder im Programm

Ewige Helden: Wer ist der "Beste der Besten"?

Wer schafft es ins "Ewige Helden"-Finale?
Wer schafft es ins "Ewige Helden"-Finale? "Night Game": Uschi Disl gegen Faris Al-Sultan 00:00:32
00:00 | 00:00:32

Uschi Disl gegen Faris Al-Sultan im "Night Game"

Nach 21 Wettkämpfen, in sieben Kategorien, sind noch vier "Ewige Helden" um den Titel "Bester der Besten" im Rennen. Zwei von ihnen haben sich bereits für das Finale qualifiziert: Stabhochspringer Danny Ecker und Zehnkämpfer Frank Busemann. In der letzten Folge von "Ewige Helden" am 22. März wird zunächst der dritte Finalteilnehmer ermittelt: Uschi Disl und Faris Al-Sultan treten im allerletzten "Night Game" der Staffel gegeneinander an. Nur der Gewinner kämpft im anschließenden Finale gegen Danny Ecker und Frank Busemann um den Gesamt-Sieg.

- Anzeige -
Ewige Helden, Danny Ecker, Frank Busemann, Faris Al-Sultan und Uschi Disl
Danny Ecker und Frank Busemann stehen bereits als Finalisten fest. Wer als dritter Sportler ins Finale kommt, entscheidet sich zwischen Faris Al-Sultan und Uschi Disl. © VOX

Die beiden Finalisten Danny Ecker und Frank Busemann sind abseits des Spielfelds dicke Freunde. Im Wettkampf sind sie hingegen die härtesten Konkurrenten. Kein anderer Athlet hat mehr Wettkämpfe bei "Ewige Helden" gewonnen als Danny Ecker. Und niemand hat so hart gekämpft wie Zehnkämpfer Frank Busemann. Danny Ecker sammelte in der Zeit bei "Ewige Helden" 227 Punkte und führt die Gesamtwertung an. Sein Weggefährte Frank Busemann musste sich mit 196 Punkten nur dem Stabhochspringer geschlagen geben. Damit stehen beide Sportler auf jeden Fall im Finale von "Ewige Helden". Faris Al-Sultan hat in den unterschiedlichen Wettkämpfen 156 Punkte gesammelt. Mit 148 Punkte liegt Uschi Disl im Gesamtklassement auf Platz 4.

Um den dritten und letzten Finalplatz kämpfen also Faris Al-Sultan und Uschi Disl. Am Vorabend des Finaltages treffen sie im letzten "Night Game" aufeinander und müssen verhindern, dass der gläserne Spielball zerbricht. Beide sind absolute Helden der Sportgeschichte – aber nur einer kann sich den letzten Platz im Finale sichern.

Das erwartet die Spitzensportler im Finale von "Ewige Helden"

Ist der dritte Finalist gefunden, treten alle drei verbliebenen Sportlegenden in den finalen Wettkämpfen gegeneinander an. Es gilt herauszufinden, wer von ihnen der "Beste der Besten" ist. Der Finaltag startet mit dem Qualifikationswettkampf "Karate Kid". Hierbei können die Sportler ihre Siegeschancen für den großen Finalparcours erhöhen, indem sie sich einen zeitlichen Vorsprung erspielen. Abschließend müssen die Sportler erneut all die Eigenschaften abrufen, die sie in den Wettkämpfen der vergangenen Wochen unter Beweis gestellt haben.

Im Qualifikationswettkampf "Karate Kid" müssen die drei Finalisten zunächst mit einem Bein auf einem Pfahl stehen. Ziel ist es, so lange wie möglich die Position zu halten. Wer am längsten balancieren kann, bekommt für den Finalparcours einen Vorsprung von zwei Minuten, der Zweitplatzierte erhält eine Minute und der Dritte geht leer aus. Der anschließende Finalparcours besteht aus fünf Disziplinen. Die erste ist ein Querfeldeinrennen, dabei laufen alle drei Finalisten eine hügelige und unebene Strecke. Die Schwierigkeit dabei: Die Athleten müssen je eine Fuß- und eine Handfessel tragen. Ihr Startabstand resultiert aus dem Ergebnis des Qualifikationswettkampfs vom Vortag. Außerdem bekommt der Erstplatztiere der Gesamtwertung noch eine Minute Vorsprung obendrauf. Ist der Lauf geschafft, können die Helden sich wieder von ihren Fesseln befreien.

An der zweiten Station muss jeder Sportler einen Turm aus Steinen bauen. Es darf immer nur ein Stein auf den anderen gestapelt werden. Erst wenn die Helden die geforderte Höhe erreicht haben, dürfen sie zur nächsten Station. Dort müssen die Athleten drei Mal eine Brücke überqueren – allerdings dürfen sie nur rückwärts laufen. Anschließend wartet einen Kletterpartie: Die Sportler müssen zwei etwa drei Meter hohe Wände überqueren. Hinter der zweiten Wand befindet sich die finale Station. Dort hängen drei Terrakotta-Amphoren über einem Feuer – für jeden Athleten eine. In der Amphore befindet sich eine entflammbare Substanz. Die Sportler müssen aus einer festgelegten Entfernung mit einem Stein auf die Amphore werfen, um sie damit zu zerstören. Die Wurfsteine liegen allerdings zwischen den beiden Kletterhindernissen. Für jeden neuen Wurf müssen die Sportler wieder über die zweite Wand klettern, um einen neuen Stein holen. Treffen sie ihr Ziel, entzündet sich die Substanz in der Amphore und es gibt eine Stichflamme. Der Held, der seine Amphore als Erster trifft, ist der Sieger von "Ewige Helden" und der "Beste der Besten".

Das entscheidende "Night Game" zwischen Uschi Disl und Faris Al-Sultan und den anschließenden Kampf um den Titel "Bester der Besten" zeigt VOX am 22. März um 20:15 Uhr im großen Finale von "Ewige Helden".

Frank Busemann holt den Sieg
00:00 | 12:14

Das Finale von "Ewige Helden" (Teil 2)

Frank Busemann holt den Sieg