Ex-Turnerin Magdalena Brzeska

Ex-Turnerin Magdalena Brzeska
© VOX / Frank W. Hempel

Magdalena Brzeska

Magdalena Brzeska wird 1978 in Gdingen (Polen) geboren. Im Alter von 13 Jahren zieht sie mit ihrer Familie nach Deutschland. 1990 beginnt sie mit Rhythmischer Sportgymnastik. Es folgen diverse sportliche Erfolge: 26-Mal erringt Magdalena Brzeska den Titel der Deutschen Meisterin in der Rhythmischen Sportgymnastik. Mehrmals nimmt die talentierte Sportlerin an Europa- und Weltmeisterschaften teil. Die Teilnahme an den Olympischen Spielen 1996 in Atlanta (USA) bildet den Höhepunkt ihrer Karriere. Am 21. Februar 1998 erklärt die heute 31-Jährige in der ZDF-Sportsendung "Das aktuelle Sportstudio" das Ende ihrer sportlichen Karriere.

- Anzeige -

Anfang 2006 gründet sie in ihrem Heimatverein "TSV Schmiden" die "Talentschule Magdalena Brzeska" für Nachwuchsgymnastinnen. Im "Europäischen Jahr des interkulturellen Dialogs 2008" engagiert sich die zweifache Mutter als Botschafterin in Deutschland. Ziel der Kampagne der Europäischen Kommission ist es, die Menschen in allen 27 EU-Ländern über die Vorteile von Vielfalt zu informieren und sie für einen interkulturellen Austausch zu begeistern.

Brzeska nahm im Sommer 2010 an der Reality-Show "Solitary" teil. Sie verließ die Sendung aber bereits nach 40 Stunden.

© Foto: VOX/Frank W. Hempel

© Text: Medienkontor Mahkorn