Aktuell nicht im Programm

Exotenklinik Gießen

Exotenklinik Gießen

Vom Aussterben bedroht

In der Klinik für Vögel, Amphibien, Reptilien und Fische der Justus-Liebig-Universität Gießen steht ein ganz besonderer Patient im Behandlungsplan: Der Gerfalke von Detlef Schwack leidet unter akutem Pilzbefall der Lunge, der sog. Aspergillose. Er wird schon seit mehreren Wochen in der Klinik behandelt.

- Anzeige -

Gerfalken zählen zu den wertvollsten Greifvögeln der Welt. Je nach Abstammung, Alter und Aussehen können die seltenen Vögel einen Wert von mehreren Tausend Euro haben. Leider sind sie stark vom Aussterben bedroht.

Genau aus diesem Grund möchten Falkner Detlef Schwack und die Gießener Experten um Prof. Michael Lierz nichts unversucht lassen, um den stattlichen Vogel doch noch zu retten. Allerdings sind die Überlebenschancen bei einer Aspergillose der Lunge minimal.

Prof. Lierz überprüft, ob die letzte Behandlung angeschlagen hat. Leider hat sich der Zustand des Patienten sogar verschlechtert. Gemeinsam wird die Entscheidung getroffen, nur noch einen letzten Therapieversuch zu unternehmen. Dieser wird das Schicksal des wertvollen Vogels besiegeln: Entweder die Therapie schlägt an oder der Falke wird erlöst ...

ALLE VIDEOS

ALLE VIDEOS
Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung
00:00 | 04:51

Labradorhündin Ronja hat eine schlimme Ohrenentzündung