SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Familie Parlow will auf Mallorca ein Finca-Hotel eröffnen

Kult-Gastronom Martin Koslik soll helfen

Familie Parlow aus Bad Malente hat genug von Deutschland und will auswandern. 23 Jahre lang musste sie einen riesigen Schuldenberg abarbeiten: eine halbe Million Euro. Endlich sind die Parlows frei – und wollen anfangen zu leben. Ein kleines Finca-Hotel auf Mallorca soll die Existenz der "Goodbye Deutschland"-Auswandererfamilie sichern.

- Anzeige -

Und die Familie ist groß. Mama Ina, die Chefin, hat alle Familienmitglieder mit dem Mallorca-Virus infiziert: Papa Georg, Tochter Josi, Pflegekind Sarah und Schwager Fred – alle vertrauen Ina. Dabei ist auf Mallorca das Restaurant- und Hotelgewerbe am schlimmsten dran: Im letzten Jahr musste jede fünfte Pension Insolvenz anmelden. Das schreckt die Parlows aber nicht ab, sie gehen trotzdem nach Mallorca. Familienpapa Georg gibt dafür mit 59 Jahren seinen gut bezahlten Job als Dialysetechniker auf.

Kult-Gastronom Martin Koslik, der einst das "Café Katzenberger" aus dem Boden stampfte, hat sich als Auswanderercoach auf Mallorca etabliert und soll auch Familie Parlow beraten. Er glaubt, dass die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Ina und Georg einen riesigen Fehler begehen. Mit offenen Armen wird die Großfamilie auf der Insel jedenfalls nicht empfangen: Jemand hat ihre Autoreifen zerstochen. Was Ina und Georg zu diesem Zeitpunkt noch nicht ahnen: Die kaputten Reifen werden nicht das einzige Problem bleiben...

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug