MO - FR I 19:00

Feldsalat in Cranberrievinigraitte mit gratiniertem Ziegenkäse, Walnuss & Feige

Die Vorspeise von Markus und Mats

Zutaten
für Personen
Cranberrievinigraitte
Cranberrysaftreduktion 100 ml
Cranberryessig 20 ml
Walnussöl 2 ml
Speiseöl 35 ml
Olivenöl 15 ml
Cranberries getrocknet 20 g
Salz und Pfeffer 1 Prise
Feigenmarinade
Rotwein 50 ml
Portwein 50 ml
Stärke
Honig-Senf-Sauce
Feigensenf 3 TL
Dijon Senf TL
Salz 1 Prise
Speckchips
Geröstete Walnüsse
Zucker 3 EL
Salz 1 Prise
Feldsalat
Außerdem
Brauner Zucker
Honig
Thymian
Blüten essbar
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 1
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 535,552 (128)
Eiweiß 1.33g
Kohlehydrate 11.61g
Fett 7.32g
Zubereitungsschritte

Cranberrievinigraitte

1 Den Cranberrysaft auf etwa 200 ml, maximal auf 150 ml reduzieren und auskühlen lassen. Alle Zutaten in einem hohen Gefäß, z.B. Messbecher, abwiegen und mit dem Mixstab pürieren.

Feigenmarinade

2 Alle Zutaten etwa eine Minute köcheln lassen und mit etwas Stärke abbinden. Kalt stellen.

Honig-Senf-Sauce

3 Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Fertig

Speckchips

4 Die Speckscheiben auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen. Ein weiteres Blatt Backpapier darauflegen, fest drücken und beschweren. Speck bei 150 Grad etwa 45 Min goldbraun knusprig backen.

Geröstete Walnüsse

5 Eine Hand voll Walnüsse in einer Pfanne ohne Fett erhitzen und vorsichtig rösten. Etwa 3 EL Zucker und eine Prise Salz hinzugeben und unter ständigem Rühren karamellisieren lassen. Auskühlen.

Feldsalat

6 Den Feldsalat von den Wurzel und gammeligen, gelben Blättern befreien und einigen Minuten in kaltes Wasser legen. Vorsichtig säubern und trocken legen.

Zubereitung / Anrichten

7 Einen Teller großzügig mit der Feigenmarinade bestreichen. Die in Scheiben geschnitten Feigen darauf verteilen und mit der Marinade bepinseln.

8 Mehrere Feldsalatblätter am Strunk zusammenfügen und als Rose auf den Teller "fallen" lassen.

9 Die Ziegenkäsetaler auf einem Blech verteilen, mit braunem Zucker bestreuen und abflämmen. Die Taler ein weiteres Mal mit braunem Zucker bestreuen und abflämmen.

10 Einen kleinen Tropfen Honig auf jeden Taler geben und kurz flämmen, so dass der Honig zerläuft. Mit gehacktem Thymian verfeinern.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe