SAMSTAGS I 18:00

Fieber bei Hunden richtig erkennen

Kann Dr. Wolf dem Vierbeiner helfen?

hundkatzemaus-Tierarzt Dr. Wolf kümmert sich um einen Hund, der sich mit einem bakteriellen Infekt quält. Der Basenji leidet dabei nicht nur an geschwollenen Lymphknoten, sondern auch an gefährlich hohem Fieber. Wird Dr. Wolf dem Vierbeiner weiterhelfen können?

- Anzeige -
hundkatzemaus Dr. Wolf
Auch Hunde bekommen Fieber. Dr. Wolf hilft einem Basenji mit geschwollenen Lymphknoten. © VOX

Die Körpertemperatur von Hunden beträgt für gewöhnlich zwischen 38 und 39 Grad Celsius. Die Normaltemperatur bei kleinen Hunden und Welpen liegt allerdings etwas höher. Stark fiebernde Tiere leiden meist an einem bakteriellen Infekt. Erste Anzeichen für Fieber sind in der Regel eine trockene Hundenase, verstärktes Hecheln und eine feste Kotkonsistenz.

Buchtipp

In seinem Buch "Tiersprechstunde für Hunde" behandelt Dr. Wolf gängige Krankheitsbilder und typische Symptome. Außerdem werden Informationen zum richtigen Fiebermessen, zur Zusammenstellung der Hausapotheke und zu Erste-Hilfe-Maßnahmen geboten.

HIGHLIGHTS

Köstliche Backideen für Ihren Stubentiger
00:00 | 08:47

Naschkatzen aufgepasst!

Köstliche Backideen für Ihren Stubentiger