MO - FR I 19:00

Finale in Köln: Speisen wie der Sultan in Brunei

Für Yvette muss es opulent sein

Es ist Finaltag in Köln und wir bekommen einen Einblick in Yvettes ereignisreiches Leben. Die glücklich geschiedene Personalberaterin nennt einige Gegenstände ihr Eigen, die es wert sind, einen zweiten Blick drauf zu werfen.

- Anzeige -
Yvette
So einen Kronleuchter hat nur noch der Sutan von Brunei

Besonders auffällig ist zunächst der Eingangsbereich. Hier steht ein Schreibtisch, der den Rittern der Tafelrunde gut zu Gesicht stehen würde. Wie sich herausstellt, hat Yvette den aus ihrer Zeit in den USA mitgebracht. Und der gehörte einem amerikanischen Richter, der daran auch das ein- oder andere Todesurteil gefällt hat. Spooky.

Aprospos, auf ihrer Fotowand zeigt sich Yvette mit den Schönen und Reichen der Welt. Besonders Herzensbrecher der Marke Don Johnson und David Garrett scheinen es ihr angetan zu haben. Da ist es doch nur zwangsläufig, dass sie zu ihrem Dinner das Geschirr mit Erotikmotiven auspackt.

Der Kronleuchter schießt den Vogel ab

Die Krönung des Ganzen ist jedoch der Kronleuchter in der Wohnstube, unter dem auch getafelt wird. Stolz verkündet Yvette, dass es sich um ein Unikat handelt, für das sich die große Mühe beim Putzen doch wohl lohnen würde. Na gut, der Sultan von Brunei hat auch noch so einen - aber da ist man ja auch in standesgemäßer Gesellschaft.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe