MO - FR I 19:00

Fischsuppe mit Fenchel und Safran aus Köstlichkeiten der 7 Weltmeere

Zutaten
für Personen
Räucherlake für die Lachsforelle
Lorbeerblätter 5 Stück
Wacholderbeeren 20 Stück
Pfefferkörner 20 Stück
Senfkörner 8 Stück
Rosmarinzweige 3 Stück
Lavendel 2 Stück
Salz 500 g
Marinade für die Gambas
Rosmarinzweige 2 Stück
Estragonzweig 2 Stück
Minzestängel 2 Stück
Oreganozweige 2 Stück
Thymianzweige 2 Stück
Majoranzweig 2 Stück
Olivenöl 5 EL
Bio-Zitronen 2 Stück
Fischsuppe
Rotbarsch 100 g
Red Snapper Filet 100 g
Seeteufel Filet 100 g
Lachsfilet 100 g
Zitrone 1 Stück
Zwiebel 1,5 Stück
Knoblauchzehen 4 Stück
Olivenöl 2 EL
Fenchelknollen 3 Stück
Möhren 300 g
Porree 1 Stück
Salz 1 Prise
Safran gerieben 1 Prise
Fischfond 1,5 Liter
Weißwein 250 ml
Petersilienbund 1 Stück
Venusmuscheln Konserve abgetropft 5 Stück
Ciabatta 1 Stück
Rezeptinfos
Schwierigkeitsgrad 3
Zubereitungszeit ca. 1920 Minuten
Preiskategorie
Nährwerte pro 100g
kj (kcal) 397,48 (95)
Eiweiß 5.41g
Kohlehydrate 0.96g
Fett 7.18g
Zubereitungsschritte

Für die Räucherlake

1 Für die Räucherlake (ca. 15-20 Stunden vor dem Räuchern) eine 10% Salzlösung (5 Liter Wasser / 500 g Salz) in einem großen Kessel aufsetzen. Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, 12 Pfeffer- und 8 Senfkörner zerstoßen. Dies mit 3 Zweigen Rosmarin und 2 Zweige Lavendel der Salzlake hinzufügen.

2 Nach ca. 5 Minuten die Salzlake vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Mit Salz die Schleimschicht von der Lachsforelle abreiben. Die Kiemen entfernen. Die Lachsforelle für ca.20 Stunden in die abgekühlte Salzkräuterlake einlegen.

Räuchern der Lachsforelle

3 Die Forelle gut abgetrocknen. Den Räucherofen gut vorgeheizen (ca. 150-180°C). Wichtig: Das richtige Holz verwenden, z.B. Buche oder Holz von Obstbäumen.

4 Wenn das Holz herunter gebrannt ist und kein Qualm mehr aus dem Kamin kommt wird der Fisch in den Räucherofen gelegt. Für ca. 30 Minuten bei einer Temperatur von 150°C (fallend) wird die Lachsforelle gegart.

5 Nun beginnt der Räuchervorgang: Die Glut wird mit Räuchermehl (Buchenmehl)abgedeckt und die Lachsforelle bei 80°C (leicht fallend) ca. 40-60 Minuten geräuchert. Nach dem Räuchervorgang wird die Forelle zum Abkühlen aufgehängt.

Für die Marinade für die Gambas

6 Für die Marinade für die Gambas (ca. 8 Std Marinierzeit) die Köpfe der Gambas abtrennen und den Darm mit dem Messer am Rücken entfernen.

7 Die Kräuter (je 1-2 Zweige) mit 5 Esslöffeln Olivenöl, Zitronenschale von 1 Zitrone, dem Saft von 2 Zitronen und 2 Knoblauchzehen (gepresst) vermischen.

8 Die Marinade mit den Gambas in einen Gefrierbeutel füllen und alles gut vermischen. Für ca. 8 Stunden im Kühlschrank aufbewahren. Alle 2 Stunden den Beutel wenden.

9 Je 2 Gambas auf einen Spieß stecken und für ca. 4 Min von jeder Seite auf dem Grill legen. Zwischendurch die Gambas mit der Marinade bepinseln.

Für die Fischsuppe

10 Für die Fischsuppe den Fisch in Stücke schneiden und diese mit Zitrone beträufeln. Zwiebeln und Knoblauch schälen klein schneiden und in 2 EL Olivenöl andünsten.

Rentner Michael ist an der Reihe
00:00 | 05:03

Der Zweite Tag in Dresden

Rentner Michael ist an der Reihe