SAMSTAGS I 18:00

Folge 5: Wie Phoenix aus der Asche

hundkatzemaus-Mini-Serie: Tierheim in Flammen

Ende Oktober 2012 vernichtete ein verheerendes Feuer ein rumänisches Tierheim nahe der Stadt Klausenburg. Bei dem Inferno kamen 106 Katzen und 21 Hunde ums Leben. Über 700 Vierbeiner verloren von heute auf morgen ihre Obdach. Die Tierschutzstiftung Sternenhof im bayrischen Pocking unterstützt Tierheimleiter Radu Termure und seine aufopferungsvolle Arbeit schon seit langem. Nun machen sich Erwin Denkmayr, Nadine Skibba und Tamara Raab auf den Weg nach Rumänien, um beim Wiederaufbau zu helfen. hundkatzemaus begleitet die bewegende Hilfsaktion der fassungslosen und erschütterten Helfer.

- Anzeige -
Samtpfote Phoenix ist schwer verletzt und leidet unter angesengten und verbrannten Ohren.
Samtpfote Phoenix ist schwer verletzt und leidet unter angesengten und verbrannten Ohren. (c) Foto: VOX

Folge 5: Wie Phoenix aus der Asche

Nadine und Radu machen sich auf den Weg zum Tierarzt, um zwei verletzte Katzen abzuholen. Die beiden Samtpfoten konnten in allerletzter Sekunde vor den Flammen gerettet werden. Die Wunden der verhängnisvollen Nacht sind immer noch sichtbar. Eine Katze leidet an angesengten und regelrecht verbrannten Ohren, die nur mühselig verheilen. Ironie des Schicksals: Der Name der Überlebenden lautet Phoenix. Der mythische Feuervogel ist dafür bekannt, dass er in der Glut des Sonnenaufgangs verbrennt, um aus seiner eigenen Asche wieder aufzuerstehen. Ein gutes Omen für das abgebrannte Tierheim? Außerdem: Die Tierschützer kümmern sich um einen völlig verfilzten Hund. Als Nadine das Fell stutzen will entdeckt sie eine stark blutende Verletzung...

Der Sternenhof und die Herbert-Denk-Stiftung
Haid 6
94060 Pocking

Telefon: 08531/1357090

Alle Infos und die Möglichkeit zum Spenden gibt's hier:

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut