SAMSTAGS I 18:00

Fortsetzung der Tierretter von Rumänien

hundkatzemaus begleitet die Tierschützer bei einem Bau eines neuen Tierheims in Rumänien.
hundkatzemaus begleitet die Tierschützer bei einem Bau eines neuen Tierheims in Rumänien.

Fortsetzung der Miniserie: Harte Hunde - Tierretter in Rumänien

Mit Ralf Seeger verbindet man eigentlich eher spannende Kämpfe und angespannte Muskeln. Dass der tätowierte Spitzenboxer vor allem durch ein großes Herz für Tiere besticht, vermutet man zunächst nicht. Die Zustände der Straßenhunde in Rumänien bestürzten ihn jedoch so sehr, dass er sich zusammen mit seinen Freunden auf den Weg dorthin machte, um vor Ort zu helfen und mit anzupacken. So unterstützten sie den rumänischen Tierschützer Romulus Sale beim Bau eines neuen Tierheims. Was die Männer dort erlebten, übertraf ihre schlimmsten Erwartungen und gab trotzdem Grund zur Hoffnung. Die Männer konnten in kurzer Zeit viel bewegen. Doch was hat sich seither getan? hundkatzemaus begleitet die etwas anderen Tierschützer bei ihrer täglichen Arbeit und zeigt, wie es Mensch und Tier seither ergangen ist...

- Anzeige -

Außerdem: Diana bei einem Quacksalber

hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn erfährt auf dem Mittelalterfest Wissenswertes über Pyhton und Natter.
hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn erfährt auf dem Mittelalterfest Wissenswertes über Pyhton und Natter. © Christian Neumann

Spricht man heute von einem Quacksalber, meint man wohl eher einen Scharlatan oder sogar Schwindler. Kein Wunder! Immerhin leitet sich das Wort kwakken vom niederländischen "prahlen" ab und meint soviel wie "prahlender Salbenverkäufer". Tatsächlich galten Quacksalber im Mittelalter beim einfachen Volk aber als beliebte und preiswerte Heilkundige. Auch bei Hofe waren sie gern gesehene Gäste - verzauberten sie doch mit magischen Tricks ihr Publikum. Ein wesentlicher Bestandteil dieser Vorführungen und ihrer Heilkünste waren Schlangen, die auch für allerlei Arznei herhalten mussten. hundkatzemaus-Reporterin Diana Eichhorn trifft sich mit Quacksalber Marc Mense alias Professor Abraxo auf dem Mittelalterfest "ANNO 1280". Hier erfährt sie nicht nur viel Wissenswertes über Python und Natter: Sie hilft auch als Zauberassistentin bei einer Vorführung aus.

Und: Ein lahmendes Voltigierpferd

Vasco ist Württemberger mit Leib und Seele. Er lebt nicht nur auf einem historischen Hofgut in Baden-Württemberg - bei ihm handelt es sich auch um einen 14 Jahre alten sogenannten Württemberger Wallach. Die Kinder des Voltigiervereins lieben ihn und wollen ihren Warmblüter nicht mehr missen. Seit einiger Zeit laufen die Reitstunden aber nicht mehr wie gewohnt ab. Voltigierpferd Vasco lahmt und kann nicht mehr geritten werden. Tritt nicht bald eine Besserung ein, droht dem leidenenden Wallach eine Einschläferung. Findet hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber einen Weg, Vasco zu helfen?

hundkatzemaus am Samstag, den 06.10.2012, um 18:00 Uhr bei VOX!

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut