SAMSTAGS I 18:00

Frank Weber vermittelt Welpen mit Megaösophagus

Zwei kranke Welpen suchen ein Zuhause

hundkatzemaus-Tierschutzexperte Frank Weber trifft sich mit Melanie Thierbach und ihrer Mutter Kerstin, um bei der Vermittlung von zwei Welpen behilflich zu sein. Die beiden Weimeraner-Mischlinge Schröder oder Püppi leiden an einem sogenannten Megaösophagus.

- Anzeige -
hundkatzemaus Frank Weber mit den kranken Hunden
Frank Weber besucht die beiden Welpen Schröder und Püppi, die an Megaösophagus erkrankt sind. © VOX-DOCMA TV

Bei dieser Speiseröhrenerkrankung gelangt die Nahrung meist nicht direkt in den Magen, sondern bleibt auf dem Weg dorthin stecken. Betroffene Hunde erbrechen häufig und magern dadurch stark ab. Hilfreich ist die Fütterung mit Nassfutter aus einer erhöhten Position heraus. So kann die Nahrung leichter bis zum Magen gelangen. Achtet man auf ein paar Besonderheiten, ist die Haltung von Megaösophagus-Hunden relativ unkompliziert. Die beiden Welpen Schröder und Püppi suchen übrigens immer noch ein neues Zuhause.

Haben Sie Interesse an den Welpen?
Wenn Sie sich für die Mischlingswelpen Schröder oder Püppi interessieren, schreiben Sie an:
Frank Weber - Franziskustierheim Hamburg
Lokstedter Grenzstraße 7
22527 Hamburg
Der Weimeraner

HIGHLIGHTS

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut
00:00 | 09:26

Querschnittsgelähmt im Sattel

Rollstuhl-Reiter Timo macht anderen Rollifahrern Mut