SONNTAGS I 14:30 UND DIENSTAGS I 22:50

Fürst Heinz findet seine ehemalige Schulkameradin immer noch sexy

Fürst Heinz trifft auf seine Jugendliebe Barbara
Fürst Heinz trifft auf seine Jugendliebe Barbara Was sagt Ehefrau Andrea dazu? 00:10:10
00:00 | 00:10:10

Ein Wiedersehen mit der Vergangenheit

Der gelernte Auktionator Karl Heinz Richard Fürst von Sayn-Wittgenstein lebt mit seiner Frau Andrea Johanna seit Jahren in der Villa Colani auf Mallorca. Wegen eines Jobangebotes bei einer Auktion für den guten Zweck, fliegt das "Goodbye Deutschland"-Paar jedoch für kurze Zeit nach Deutschland. Dort trifft der Fürst auf seine Jugendliebe Barbara. Längst vergessen geglaubte Erinnerungen und Gefühle kommen hoch, denn das Paar verbindet mehr als nur eine gemeinsame Schulzeit. Doch was sagt Fürstin Andrea dazu? Heinz' Ehefrau kann jedes Wort mithören und so entgeht ihr auch nicht das ständige Flirten zwischen ihm und der rothaarigen Fremden.

- Anzeige -
Goodbye Deutschland: In seiner Heimatstadt Regensburg, trifft Fürst Heinz seine Jugendliebe Barbara
Große Wiedersehensfreude zwischen Fürst Heinz und seiner Jugendliebe Barbara © VOX

Für den guten Zweck fliegt Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein mit seiner Frau Andrea von Mallorca nach Deutschland. Dort schlüpft der 61-Jährige nach jahrelanger Pause wieder in die Rolle des Auktionators. Nach erfolgreicher Arbeit, lässt es Fürst Heinz sich nicht nehmen, seinen alten Wohnort zu besuchen. Als Kind hat der heutige Millionär jahrelang mit seiner Oma in Regensburg gelebt und wurde tagein tagaus von den Nachbarskindern verprügelt. Kein Wunder, dass beim Anblick seiner ehemaligen Wohnung nicht nur glückliche Erinnerungen zu Tage kommen. Doch Ehefrau Andrea tröstet ihren Mann. Gemeinsam machen sich die "Goodbye Deutschland"-Auswanderer auf den Weg, um den einstigen Freund des Fürsten zu treffen. Michael war der Sohn des Metzgers, bei dem Heinz' Oma damals geputzt hat und er war Heinz' einziger richtiger Freund. Die Wiedersehensfreude ist groß, auch wenn sich die beiden ergrauten Männer nach so vielen Jahren kaum wieder erkennen.

Heinz flirtet ohne schlechtes Gewissen

Goodbye Deutschland: Trifft Fürstin Andrea mit Barbara auf eine mögliche Konkurrentin?
Die Fürstin gibt sich unbeschwert in Gegenwart der rothaarigen Barbara © VOX

Nach einem regen Austausch und zahlreichen Umarmungen, geht es für das Fürsten-Paar in ein nahegelegenes Lokal. Dort trifft Heinz seine einstige Jugendliebe Barbara wieder. Da der 61-Jährige keinen Alkohol trinkt, ist es Barbara, die ihn hin und wieder an diesen Ort zieht. Dieses Mal hat Heinz jedoch seine Ehefrau Andrea dabei. Die Fürstin ist auf der Hut: "Eine tolle Frau, rote Haare, super Auftreten. Da habe ich mir schon gedacht: Ich muss ein bisschen aufpassen. Man weiß ja nicht." Vor allem als Heinz seine einstige Klassenkameradin mit den Worten "Das ist die scharfe Barbara gewesen aus meiner Klasse" vorstellt, kann man Andrea keinen Vorwurf für ihre Eifersucht machen. "Ein tolles Weib", fügt der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer vor Andreas Augen hinzu. Ob Heinz' Ehefrau das wirklich so toll findet, ist fraglich. "Da hat man ein komisches Gefühl, wenn da so eine Frau kommt und man nicht weiß, was damals in der Schule oder so lief. Es könnte ja sein, dass man wieder rückfällig wird. Das weiß ich alles nicht. Da muss ich mich auf meinen Mann verlassen, aber möglich ist alles", verrät die Fürstin mit gemischten Gefühlen.

Heinz macht es seiner Frau aber auch nicht leicht. Während Andrea sich anderweitig unterhalten muss, wird Barbara mit Komplimenten überhäuft. "Barbara, du schaust immer noch so fesch aus wie damals." "Das macht die Beleuchtung", gibt Barbara lachend zurück. Doch Heinz ist anderer Meinung: "So sexy. Du weißt schon, dass du sexy aussiehst, oder?" Ein schlechtes Gewissen scheint der "Goodbye Deutschland"-Auswanderer nicht zu haben. Doch was die beiden in der Vergangenheit miteinander verbunden hat, will Heinz nicht verraten. Lediglich zwischen den Zeilen kann man herauslesen, dass Barbara mehr als nur eine nette Klassenkameradin war: "Wir waren jung und die Zeit war wild."

Heinz erfährt auf Nachfrage, dass Barbara immer noch Single ist und entgegnet darauf: "Ich hätte mich damals schon festgelegt." "Wer weiß, was dir erspart geblieben ist", lockert Barbara die Situation auf – vielleicht aus schlechtem Gewissen zu Andrea, die immer noch mit am Tisch sitzt. Doch Heinz' Ehefrau bleibt gelassen – zumindest äußerlich. Mehr als gegenseitige Bewunderung möchte sie dem Ganzen nicht an Bedeutung zumessen. Schließlich ist sie schon 25 Jahre mit Heinz verheiratet. "Die Barbara ist in Ordnung, absolut", erklärt sie zum Abschied. Für die beiden "Goodbye Deutschland"-Auswanderer geht es zurück nach Mallorca – ohne Barbara.

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug
00:00 | 03:48

Malek Obeid ist angespannt und genervt

Freundin Gabi macht ihm alles nicht gut genug