Game of Chefs: Christian Jürgens - der Perfektionist

"Etwas Einmaliges und Sensationelles erschaffen"
"Etwas Einmaliges und Sensationelles erschaffen" Christian Jürgens, der Perfektionist 00:02:04
00:00 | 00:02:04

Christian Jürgens ist Juror und Mentor bei "Game of Chefs"

In der neuen Kochshow "Game of Chefs" sucht Christian Jürgens ab dem 24. Februar 2015 das beste Kochtalent Deutschlands. Der Sternekoch ist dabei sowohl als Juror wie auch als Mentor tätig und gibt den Kandidaten seine Erfahrung weiter. Mit seinem Team Grau möchte Christian Jürgens bei "Game of Chefs" den Sieg davon tragen. Sein Motto: "Qualität ist niemals Zufall"

- Anzeige -

Christian Jürgens übernimmt bei "Game of Chefs" ein Team. Der 1968 in Unna geborene Sternekoch begann mit 16 Jahren eine Kochlehre. Sein Weg führte ihn zu "Feinkost Käfer" in München, der "Residenz Heinz Winkler" in Aschau und zu Jörg Müller auf Sylt. Den finalen Feinschliff holte er sich im Restaurant "Aubergine". Im Jahr 1997 eröffnete er als Geschäftsführer und Küchenchef das Restaurant "Am Marstall" in München. Bereits im ersten Jahr seiner Tätigkeit prämierte der Guide Michelin sein Restaurant mit einem Stern. Außerdem wurde es als erstes Restaurant überhaupt mit dem Titel "Restaurant des Jahres" vom "Feinschmecker" geehrt.

Seine nächste berufliche Station war das Hotel "Burg Wernberg", bei dem er die gastronomische Gesamtverantwortung trug, unter anderem auch für das Gourmetrestaurant "Kastell". Dort erkochte Christian Jürgens 2001 den ersten und schon ein Jahr später den zweiten Michelin-Stern. 2008 wurde er Geschäftsführer und Küchenchef im "Restaurant Überfahrt" am Tegernsee und holte in nur drei Monaten auf Anhieb zwei Michelin-Sterne für das Restaurant. Es folgten zahlreiche weitere Auszeichnungen bis er im November 2013 für das "Restaurant Überfahrt" den dritten Michelin-Stern erkochte. Im gleichen Jahr wurde Christian Jürgens auch zum "Koch des Jahres" im Gault Millau ausgezeichnet. Bei "Game of Chefs" gibt er seine vielfältigen kulinarischen Erfahrungen an die Kandidaten weiter.

"Game of Chefs"-Juror Christian Jürgens: "Qualität ist niemals Zufall"

Sterne: 3***

Kochen ist... Leidenschaft

"Game of Chefs" ist für mich... "..., dass nicht nur das Kochen gezeigt wird, sondern auch die Person eine wesentliche Rolle einnimmt. Wir sitzen mit unserem Team beim Wettkampf in einem Boot. Für mich ist Kochen Mannschaftssport."

Motto: "Qualität ist niemals Zufall"

Drei Lebensmittel, die Christian Jürgens immer zu Hause hat: "Milch, Wasser und frische Früchte - je nach Saison."

Das Beste am Morgen: "Ein vernünftiges, vitales Frühstück. Denn es ist bekanntlich die wichtigste Mahlzeit, die wir am Tag zu uns nehmen können."

Das kurioseste Essen: "Schneckenleber. So etwas Widerliches habe ich mit Abstand noch nie gegessen."

Die wichtigsten Eigenschaften eines Chefs: "Man muss Kontinuität zeigen. Kontinuität und die dahinter stehende Leidenschaft sollten der Küchencrew vorgelebt werden. Ohne Emotionen geht gar nichts."

Tipp für die Kandidaten bei "Game of Chefs": "Das gesamte Gericht muss fachliches Können, Kreativität und Leidenschaft widerspiegeln. Ausreden, warum etwas nicht schmeckt, werden nicht akzeptiert."

Christian Jürgens persönliches Ziel: "Der dritte Stern ist für mich nicht das Ende, sondern gleichzeitig ein Anfang. Ich möchte etwas davon zurückgeben, was mir dieser Beruf bisher gegeben hat."