Game of Chefs: Die ersten Kandidaten stehen in den Startlöchern

Wer ist das beste Kochtalent Deutschlands?

Auftakt zum Kampf der Kochkulturen! Bei "Game of Chefs" suchen die Sterneköche Christian Jürgens, Holger Bodendorf und Christian Lohse als Jury und Mentoren die besten Kochtalente Deutschlands. Am Dienstag, den 24. Februar geht es los.

- Anzeige -

In der ersten Folge müssen die "Game of Chefs"-Kandidaten die Jury um Christian Jürgens, Holger Bodendorf und Christian Lohse von ihrem kulinarischen Können überzeugen. Ohne zu wissen, wer welches Gericht gekocht hat, vergeben die Sterneköche symbolisch ein Messer, wenn ihnen ein Gericht gefallen hat. Nur die Kochtalente, die mindestens zwei Messer erhalten haben, ziehen in die nächste Runde von "Game of Chefs" ein.

"Game of Chefs"-Kandidatin Janine "Nine" Baumgarten darf sich als Erste vor der Jury beweisen. Die 26-jährige Ausstatterin griff schon früh selbst zum Kochlöffel. Mit ihrem Gericht "Geschmortes Kalbsbäckchen auf Kartoffelstampf mit Zwiebelpüree und Rote Bete" hat sich die Berlinerin viel vorgenommen: "Ich habe viele Komponenten. Es gibt knusprige Komponenten, weiche, saure und süße – und die sollten schon alle zusammen wirken." Ob Hobbyköchin Nine die kritischen Sterneköche bei "Game of Chefs" von sich überzeugen kann?

Die "Game of Chefs"-Kandidaten geben alles

In Juror Christian Jürgens hat der gelernte Jungkoch Alexander Hoppe sein großes Vorbild gefunden. Sein großer Traum: irgendwann einen Michelin-Stern erkochen. Der 23-Jährige möchte sich mit "Tatar von Jakobsmuscheln in Kokos-Cannelloni mit Blumenkohl-Variationen" in die Herzen der Jury kochen. Doch der "Game of Chefs"-Kandidat hat ein Problem: "Ich lasse mich immer sehr schnell noch nervöser machen als ich sowieso schon bin. Es ist auch der Anspruch an mich selbst, der mich so nervös macht."

Auch Dirk "Walde" Müller und Heiko Schulz möchten die "Game of Chefs"-Jury von ihrem Können überzeugen. Die Freunde betreiben in Berlin ein Catering-Unternehmen mit Kochschule. "Uns unterscheidet von anderen, dass wir andere Wege gehen", erklärt Walde. Doch so gut ihre 25-jährige Freundschaft auch sein mag – bei "Game of Chefs" sind sie Konkurrenten. Während Heiko mit "Gebratenem Rinderfilet mit Gemüsebouquet und Sauce Hollandaise" antritt, möchte Walde mit "Tätowiertem Kalbsmäusle auf Kartoffel-Blutwurst-Risotto und Portwein-Koriander Schalotten" punkten. Dafür tätowiert er in jedes Stück Fleisch das VOX-Logo – mit Tintenfischfarbe und Rote Bete. Aber ist das den Sterneköchen zwei Messer wert?

Wie sich die vier Köche bei "Game of Chefs" schlagen und welche Kandidaten es in die nächste Runde schaffen, sehen Sie ab dem 24. Februar immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX.