Game of Chefs: Die größten Küchenunfälle der Kandidaten

Die größten Koch-Missgeschicke der Kandidaten
Die größten Koch-Missgeschicke der Kandidaten Game of Chefs: Exklusiver Backstage-Clip 00:01:08
00:00 | 00:01:08

Bei "Game of Chefs"-Kandidat Andrea Girau fing die Küche Feuer

Egal, ob Hobby- oder Profi-Koch: Missgeschicke passieren. Das wissen auch die Kandidaten von "Game of Chefs" und verraten im exklusiven Video, was ihnen in der Küche schon so alles widerfahren ist.

- Anzeige -

Als einer der ältesten Köche bei "Game of Chefs" hat Jörg Glaubig schon so einiges erlebt. Sein größter Küchenunfall? Ein Kessel mit etwa 80 Rinderbraten, der vom Ofen gerutscht ist. Dagegen ist das Malheur seiner Konkurrentin Janine 'Nine' Baumgarten noch recht harmlos: "Zucker statt Salz", gibt sie offen zu. Ähnlich ist es bei "Game of Chefs"-Kandidatin Bea Schulz: "Es ist einfach schweine-peinlich, wenn irgendwas anbrennt. Das ist aber schon lange nicht mehr passiert."

Während Thomas Jaumann sein größtes Missgeschick in der Küche lieber für sich behält, hat "Game of Chefs"-Kandidat Andrea Girau eine besonders tragische Geschichte auf Lager: Zu viele Auberginen in einer Fritteuse führten dazu, dass die ganze Küche Feuer fing und sein Küchenchef den Brand mit einem Feuerlöscher bekämpfen musste. "Natürlich waren die ganzen Geräte danach dann kaputt", gesteht Andrea Girau.

Christian Brieske mit "Mega-Faux-Pas"

Bei "Game of Chefs"-Kandidat Christian Brieske handelt es sich im Vergleich um ein Malheur, das so nur einem Profi-Koch passieren kann: "Wir haben ein Mus gemacht mit einer Stickstoff-Tomate. Die war innen aber zu weit aufgetaut und ist dann ausgelaufen. Das war kurz vor dem Service und ein Mega-Faux-Pas", erklärt der Profi-Koch. "Ich wusste erstmal nicht, was ich tun soll. Aber dann fängt man an zu improvisieren und es war alles okay."

Ob den Kandidaten auch bei "Game of Chefs" das ein oder andere Malheur in der Küche passiert, sehen Sie immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX.