Game of Chefs: Die Kandidaten für das Halbfinale stehen fest

Alexander, Lucas, Anne, Sascha, Veronika & Georgios sind weiter

Im sechsten Wettkampf kommt es für die Kandidaten von "Game of Chefs" ganz dicke: Sie müssen eine Hauptspeise zubereiten, in der Schokolade eine der Hauptzutaten sein muss. Dabei kann Team Rot von Sternekoch Holger Bodendorf die Experten-Jury überzeugen und Veronika 'Vroni' Lutz sowie Georgios Krokos sind sicher im Halbfinale. Im Einzelkochen können sich Lukas Kaminski Sampaio und Alexander Hoppe aus Team Grau von Christian Jürgens sowie Anne Leupold und Sascha Oldenburg aus Team Schwarz von Christian Lohse durchsetzen und lösen ebenfalls das Halbfinal-Ticket.

- Anzeige -

Als die "Game of Chefs"-Kandidaten die Aufgabe für den Teamwettkampf erfahren, sitzt der Schock tief: Sie sollen in einer herzhaften Hauptspeise Schokolade als Hauptbestandteil einbringen. "Wer verdammt nochmal denkt sich denn so einen Mist aus", fragt Dirk 'Walde' Müller. Auch die Chefs schauen zunächst ein wenig ratlos aus der Kochjacke. "Meine Küche ist das nicht", gesteht Sternekoch Christian Jürgens.

Team Rot gewinnt den Teamwettkampf bei "Game of Chefs"

Dennoch finden alle drei "Game of Chefs"-Teams ein Gericht, das sie zubereiten wollen. Team Rot von Holger Bodendorf kocht "Mille Feuille" – eine Süßspeise aus Blätterteig mit Rindersteak, Wirsing, Maronen und Schokosoße. Team Schwarz von Christian Lohse entscheidet sich für "Petit Four" – Rinderfilet mit Schokoglasur in Form eines Biskuittörtchens mit zweierlei Püree. Team Grau von Christian Jürgens will es zunächst mit einem Schweinefilet und Chili-Schokoladen-Sauce versuchen, ändert am Ende aber auf Crème Brûlée von Schokolade und Roter Bete mit Maronenpüree. Das geht aber leider alles andere als glatt: Vier Schälchen mit der Crème Brûlée bleiben zu lang im Ofen und sind nicht mehr zu retten. Statt 14 der Chocolatiers und Patissiers in der Experten-Jury erhalten nur 10 von ihnen ein Schokoladen-Gericht von Team Grau. Am Ende triumphiert Holger Bodendorfs Team Rot mit sieben Punkten. Damit sind Veronika 'Vroni' Lutz und Georgios Krokos sicher im Halbfinale von "Game of Chefs".

Die übrigen sechs "Game of Chefs"-Kandidaten stehen im alles entscheidenden Einzelkochen vor der nächsten Herausforderung: Sie müssen ein Dessert zubereiten, in dem eine Zutat im Zentrum steht, "die da nicht unbedingt hineinpasst", erklärt "Game of Chefs"-Moderatorin Silvia Schneider. Aubergine, Fenchel, Oliven, Spinat, Wasabi, Nelke, Kümmel, Curry, Dill, Kresse, Rosmarin oder Salbei – eine dieser Zutaten muss von den "Game of Chefs"-Kandidaten verarbeitet werden. "Das ist eine ganz anspruchsvolle Aufgabe, weil man auch das Verständnis dafür haben muss, Gemüse und Kräuter als Dessert machen so wollen", sagt Holger Bodendorf.

Die Kreativität der "Game of Chefs"-Kandidaten sprudelt aber förmlich über und reicht von süßem Pesto über den Einsatz von flüssigem Stickstoff für einen Kürbis bis hin zu einer Kreuzung aus Auberginen und Datteln. Nachdem die Chefs die Teller verkostet und ihren Respekt für die kreativen Kombinationen zum Ausdruck gebracht haben, kann sich Lukas Kaminski Sampaio aus dem Team Grau als erster über das Halbfinalticket freuen. Anne Leupold und Sascha Oldenburg aus dem Team Schwarz ziehen mit jeweils drei von neun möglichen Messern nach. Alexander Hoppe aus dem Team Grau kann sich nicht nur über das Halbfinal-Ticket sondern mit sieben Messern auch über die Bestwertung des sechsten Einzel-Wettkampfs freuen. Für Dirk 'Walde' Müller und Katja Burgwinkel ist die Show mit jeweils nur zwei Messern vorbei.