Game of Chefs: Profikoch Jörg Glaubig aus Team Schwarz

Jörg Glaubig bringt viel Lebenserfahrung mit
Jörg Glaubig bringt viel Lebenserfahrung mit Game of Chefs: Die erste Bewerbungssendung 00:06:54
00:00 | 00:06:54

Das Aus für den 67-jährigen "Game of Chefs"-Kandidaten im vierten Wettkampf

Jörg Glaubig aus Herne ist der älteste Kandidat bei "Game of Chefs". Der 67-Jährige betreibt in seiner Heimatstadt ein eigenes kleines Bistro. Wenn er nicht gerade am Herd steht, dann verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Frau.

- Anzeige -
"Game of Chefs"-Kandidat Jörg Glaubig
"Game of Chefs"-Kandidat Jörg Glaubig ist immer mit Herz bei der Sache.

Bei der Bewerbung begeistert "Game of Chefs"-Kandidat Jörg Glaubig vor allem mit der Soße seines "Rinderfilet mit Brombeer-Gelee-Schokoladen-Nougat-Soße an Steinpilzen mit Sellerie-Kartoffelpüree." In der Auswahl schafft es Jörg Glaubig, sich in das Team Schwarz von Sternekoch und "Game of Chefs"-Juror Christian Lohse zu kochen. Doch im vierten Wettkampf kommt für Jörg Glaubig das Aus. Im entscheidenden Einzelkochen erhält er von den Chefs kein Messer und muss das "Game of Chefs" verlassen.

Jörg Glaubig setzt auf Soßen und Kreativität

Name: Jörg Glaubig

Jörg Küchenphilosophie:

Immer mit Herz bei der Sache zu sein.

So kam der "Game of Chefs"-Kandidat zum Kochen:

Wir waren 6 Kinder und ich wollte immer etwas zu Essen haben.

Sein Kochvorbild:

Horst Lichter

Jörg Leibgericht:

Rinderroulade

Das mag der "Game of Chefs"-Kandidat nicht so gerne:

Kalbshirn und Innereien

Jörgs Stärken und Schwächen in der Küche:

Meine Soßen und meine Kreativität.

Jörgs Koch-Tipp:

Immer auf Sauberkeit achten!

Darum hat Christian Lohse ihn in sein Team gewählt – Jörgs Meinung nach:

Wegen meiner Soßen.

Die härteste Konkurrenz für Jörg:

Alexander